GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Age of Empires II - The Conquerors: Review

  Personal Computer 


Der König unter den Echtzeitstrategiespielen meldet sich nach fast einem Jahr zurück und schlägt das Hauptprogramm um Längen. Die Entwickler haben die kleinen Mängel des Original-Titels ausgemerzt und haben auch noch viele neue Einheiten, Maps und auch neue Völker mitreingebracht. Ohne, dass das Spiel mir langweilig wurde hab ich das Spiel stundenlang getestet und hab immer wieder neue fantastische Features entdeckt, so muss ein Addon einfach aussehen!



3x die Welt erobern

In den 4 verschiedenen Kampagnen haben die Entwickler sogar das Original übertroffen! Die erste Kampagne beschäftigt sich mit dem Volk der Hunnen. Das Volk der Hunnen ist eigentlich ein kämpferisches und räuberisches Volk. So spielt man gleich in der ersten Mission einen Mann names Attila, mit dem man den alten König der Hunnen hinterrücks umbringen muss, damit man selbst die Herrschaft an sich reissen kann. Die nächste Kampagne beschäftigt sich mit den Spaniern. Besonders geht es um den El Cid, den man in der Kampagne selbst spielt. In der ersten Mission dient man einem König, und man muss dessen Bruder finden, der versucht ganz Spanien zu kontrollieren. Hat man diese Mission geschafft, erfährt man in einer Art Text Briefing, dass der eigene König durch einen Hinterhalt getötet wurde und somit muss man ab sofort dem schlechten König Folge leisten. Dieser schickt uns in verschiedene Gebiete der Welt um uns loszuwerden.

In der 3. Kampagne steuert man die Geschicke des Azteken-Volkes. So muss man sich gegen die Spanier erwehren, die versuchen die Kultur der Azteken zu vernichten und zu plündern. Zuerst wissen die Azteken nicht, ob es sich bei den Neuankömmlingen um Götter, Freunde oder Feinde handelt. Die letzte Kampagne ist eigentlich keine richtige Kampagne, da sie keine durchgehende Geschichte besitzt, sondern viele kleine und große Schlachten bietet, die eine eigene Story haben.

Alt bewährtes

Zunächst einmal versucht das Addon natürlich nicht das alte geniale Spiel stark zu verändern, aber die vielen Neuerungen spürt man doch und sie machen AoE II absolut perfekt bei den Strategiespielen. Zunächst einmal fallen einem sofort die neuen Einheiten der verschiedenen Kulturen auf. So bekommen jetzt alle Völker eine Spezial-Einheiten, die nur dieses eine Volk bauen kann. Ebenfalls gibt es auch neue Einheiten, die alle bauen können. Verschiedene neue Einheiten sind: Jaguarkrieger, Tarkan, Federpfeilschütze, Konquistador...

Weitere wichtige Neuerung im Vergleich zum Vorgänger ist, dass sich nun auch Schiffe auch Formationen bilden können. So sind die lästigen Irrfahrten auch beseitigt. Eine weitere Änderung ist, dass man nun auch kleine Trupps von Soldaten in die Rammböcke hineinpacken kann, damit diese viel stäker und besser werden. Auch die Dorfbewohner (=KI) ist besser geworden. So suchen sie sich eigenständig eine neue Arbeit, falls sie die Alte beendet haben. So z. B. wenn man ein Holzlager gebaut hat, fangen die Dorfbewohner, die es gebaut haben, sofort an Holz zu hacken. Auch die Belagerungswaffen sind um einiges besser geworden. Alle Belagerungswaffen greifen nicht automatisch an, wenn eine eigene Einheit in der Nähe des Ziels steht, damit diese keinen Schaden erleidet. Chatten mit der KI ist nun auch möglich, zwar im begrenzten Masse aber immer hin gut gelöst.

Age of Empires II - The Conquerors
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Age-of-Empires-II---The-Conquerors


Age-of-Empires-II---The-Conquerors


Age-of-Empires-II---The-Conquerors


Age-of-Empires-II---The-Conquerors


Admin am 06 Mrz 2005 @ 19:28
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen