GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Airborne Troops: Review

  Personal Computer 

Dieser Tage wanderte ein weiterer WW II-Kriegsshooter in der Redaktion ein. Airborne Troops versucht dabei wilde Schusswechsel mit Stealthpassagen zu mischen. Wie sich das Spiel im grossen Teich der Weltkriegs-Shooter behauptet, erfahrt ihr in unserem Test.

Mayday, Mayday!

In Airborne Troops schlüpft ihr in die Rolle des jungen Staff Sergeant John Welsh. Als Angehöriger eines amerikanischen Fallschirm-Regiments habt ihr die Mission, einen Geheimagenten bei seiner Mission in der Normandie zu begleiten und zu beschützen. Leider wird das Flugzeug, das euch absetzen soll, durch feindliches Feuer getroffen und der Geheimagent schwer verletzt. Ohne langes Zögern übernehmt ihr seine Mission und macht euch alleine auf den Weg.

Das ganze spielt sich knapp 48 Stunden vor der Landung der alliierten Truppen in Frankreich ab. Durch den Absturz ist eure komplette Ausrüstung, sprich die Waffen, über ein besetztes Gebiet verteilt worden. Nur mit Messer bewaffnet, beginnt ihr eure erste Mission: Eure verstreute Ausrüstung wiederzufinden. Ihr steuert euer Alter Ego aus der Schulterperspektive und schleicht euch am besten von Schatten zu Schatten. Solange ihr euch nämlich im Dunkeln aufhaltet, seid ihr für Feinde so gut wie unsichtbar. Eine Anzeige, wie man sie aus Splinter Cell kennt, gibt es bei Airborne Troops nicht. Stattdessen verdunkelt sich einfach euer Charakter selbst, sobald ihr in ein dunkles Eck huscht.

Bleispucker

Überall auf den Karten werdet ihr auf Wachposten der Deutschen treffen. Geduldige Spieler schleichen sich von hinten an ahnungslose Feinde heran, um sie dann mit dem Messer zu eliminieren. Das spart Munition und erregt keinerlei Aufmerksamkeit. Zur Not tut es aber auch der Gewehrkolben, das ist aber weitaus lauter und alarmiert womöglich Wachleute in der näheren Umgebung. Airborne Troops bietet aber auch reichlich Schusswechsel. Im späteren Spielverlauf steht euch ein ordentliches Waffenarsenal zur Verfügung. Die Entwickler haben darauf geachtet, nur originale Waffen aus dieser Zeit ins Spiel zu integrieren. Neben eurer Standardwaffe, der Colt Kaliber 45, bei der ihr euch keine Sorgen um Munition machen müsst, stehen euch verschiedene Schnellfeuerwaffen und Gewehre zur Verfügung. Sieht es mit eurer Lebensenergie mal nicht so gut aus, helfen euch Medikits, die ihr in der Umgebung findet.

Airborne Troops
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Carlos Mancebo

Airborne-Troops


Airborne-Troops


Airborne-Troops


Airborne-Troops


Carlos Mancebo am 23 Mrz 2006 @ 13:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen