GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Airstrike 3D 2: Review

  Personal Computer 

Kaum Geld in der Tasche? Einen leistungsschwachen PC zu Hause? Dann ist Airstrike 3D 2 vielleicht das richtige Spiel. Aber auch nur dann, wenn selbst weniger als zwanzig kurze Spielstufen eine echte Herausforderung darstellen.


Rondomedia lässt's mal wieder krachen. Wenn 100% Action nicht mehr genug sind, müssen es eben 120% sein! Die 120% Action verspricht der Hersteller zumindest auf seiner Verpackung. Und wenn dort jedes genannte Feature mit einem Ausrufezeichen am Ende der Zeile versehen wird, dann muss es in diesem Spiel doch wahnsinnig abgehen. Crazy Burger war gestern! Die Aufgabenstellung klingt vielversprechend: Als Helikopterpilot jagt ihr über dreidimensionales Terrain und macht so ziemlich alles platt, was euch in den Weg kommt. Punkt.

Böse Buben kommen in den Himmel

Achtzehn Missionen sind zu schaffen. Sechs Helis stehen euch dafür zur Verfügung, die aber nach und nach erst freigespielt werden müssen. Die Könige der Lüfte unterscheiden sich höchstens in der Geschwindigkeit, in der Panzerung und im Aussehen. Das war's. Vor und nach einer jeden Mission klären kurze (wirklich sehr kurze) Dialoge zwischen eurem Piloten und seinem Auftraggeber über die Situation auf. "Snake, das wird sehr schwer!". "Klar, ich wünsche ihnen viel Glück!". So oder so ähnlich kurze Dialoge zwischen den per Comic-Bildchen dargestellten Figürchen machen klar, dass selbst die Hersteller keinen Bock auf lange Diskussionen oder eine ausführliche Handlung hatten. Ab in die Luft und los geht's! Das nennen wir mal konsequent. Gut gegen Böse - das reicht eigentlich auch schon als Hintergrundstory. Zumindest in Airstrike 3D 2.

Dann fliegt ihr dicht über unterschiedliches Terrain, immer von unten nach oben. Der Bildlauf rollt unermüdlich, automatisch und auch schon mal etwas seitlich nach links oder rechts, wenn ihr die Richtung anpeilt. Per Mausbewegung steuert ihr den Heli in alle Himmelsrichtungen, auch leicht nach oben oder unten geneigt, was aber keine Auswirkungen auf die tatsächliche Flughöhe hat. Kollisionen mit Gebäuden oder Stromleitungen sind ausgeschlossen. Hier und dort wiegen sich schon mal ein paar Bäume oder Palmen im Wind, waberndes Wasser macht Flüsse oder Meere anschaulicher und einige Wettereffekte, wie beispielsweise Schnee und Regen, lassen einen winzigen Anflug von Realismus entstehen. Der wird allerdings gar nicht benötigt.

Airstrike 3D 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Thomas Richter

Airstrike-3D-2


Airstrike-3D-2


Airstrike-3D-2


Airstrike-3D-2


Thomas Richter am 30 Jun 2005 @ 20:03
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen