GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Anno 1404: Review

  Personal Computer 

In Zeiten, in denen WWII-Shooter, Action-RPGs, Party- und Sportspiele immer mehr auf den Markt drängen, betritt Ubisoft mit Anno 1404 - einem klassischen Mix aus Strategiespiel und Wirtschaftssimulation - die Bühne. Anno 1404 steht jedoch nicht nur in direkter Konkurrenz zu den zahlreichen Casual-Games, sondern hat auch ein schweres Erbe angetreten: Entwickler Related Designs will sein 2006 veröffentlichtes Anno 1701 in Sachen Gameplay und Grafik nochmals überbieten! Ob ihm mit Anno 1404 der grosse Wurf geglückt oder ob der Titel nur für eingefleischte Fans interessant ist? Wir verraten dies und vieles mehr in unserem ausführlichen Testbericht!

Der Orient - Fluch oder Segen?

Eigentlich lässt es sich im Jahr 1404 recht gut aushalten. Die Biervorräte sind gefüllt, Brot, Fisch und sonstige Nahrungsmittel gibt es in Hülle und Fülle. Und auch als Spieler lebt es sich nicht übel, schliesslich wurde euch in der Singleplayer-Kampagne von Anno 1404 gerade ein eigenes Stück Eiland vom Abgesandten des Kaisers persönlich überlassen. Doch als ihr euch gerade heimisch niedergelassen und die ersten Gebäude errichtet habt, tauchen am Horizont plötzlich einige fremde Schiffe auf. Besuch gab es in der damaligen Welt nur selten und wenn, dann war er meistens nicht von friedlicher Natur. An Bord der in Schwarz gehüllten Schiffe befindet sich Guy Forcas, eine kleine, grimmig schauende Figur mit einem Auftrag betraut, der euch in euren Grundfesten erschüttern wird.

Der Kaiser, einst ein starker Mann mit guten Absichten, ist von einer mysteriösen Krankheit befallen und liegt im Sterben. Während euer Mentor Lord Northburgh den Bau eines Doms in Auftrag gibt, um angemessen für den Kaiser beten zu können, schmiedet der gefährliche und verschwiegene Kardinal Lucius ganz andere Pläne. Mit Forcas und eurer Hilfe will er zum Kreuzzug gegen den Orient aufrufen und diesen mit Pauken und Trompeten dem Erdboden gleichmachen - all dies soll jedoch auf Geheiss des Kaisers geschehen. Hat der Kaiser auf dem Sterbebett seine Meinung über den bislang als Handelspartner hoch geschätzten Orient geändert oder steckt der nach Macht lüsternde Kardinal Lucius hinter dem ganzen Geschehen? Viel Zeit bleibt nicht, bevor die Beziehungen zwischen dem Orient und dem Okzident für immer auseinanderbrechen.

Mein Schiff, meine Insel, mein Volk

Das Spielprinzip von Anno 1404 ist eigentlich recht einfach erklärt. Ihr erhaltet den Oberbefehl über ein Schiff, welches bis unter den Rand vollgepackt mit allernötigsten Baumaterialien auf die Erkundung neuer Welten geschickt wird. Habt ihr nach einer kurzen Reise bereits eine passende Insel gefunden - nicht jedes Eiland ist fruchtbar und lässt euren Kornspeicher überquellen - geht die Errichtung der ersten Siedlung fix von der Hand. Related Designs hat im Vergleich zu den Vorgängern den Aufbau einer Kolonie stark beschleunigt. Schon nach wenigen Spielminuten bringt der Holzfäller dringend benötige Bretter ins Kontor und der Fischer zieht erste Fische an Land. Um die Dorfkirche herum haben sich bereits einige Bauern niedergelassen, die schon bald zu Bürgern aufsteigen. Die Eroberung und die Vergrösserung eures Einflussgebietes innerhalb einer Insel teilen sich der Marktplatz und das Markthaus untereinander auf. Während der Bau eines Marktplatzes mehr verfügbaren Raum für Wohnungssuchende schafft, vergrössert das Markthaus den Baubereich für Produktionsstädten.

Anno 1404
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Anno-1404


Anno-1404


Anno-1404


Anno-1404


Alexander Boedeker am 29 Jun 2009 @ 20:11
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen