GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

ArmA 2 - Operation Arrowhead: Review

  Personal Computer 

Einigen Lesern wird schon der Name "Armed Assault" sauer aufstossen. Eigentlich handelte es sich ja um eine gute Schlachtfeld-Adaption, wäre da nicht der Ärger, der den Spielspass überwog. Jede Menge Bugs, Glitches und weitere spielerische Zumutungen liessen das Spiel zu einem Höllenritt der Gefühle geraten. Leider musste man jedes Mal warten, bis eilig nachgeschobene Patches auch die letzten Wogen geglättet hatten und das Spiel endlich zu dem Produkt geworden ist, das es schon von Anfang an sein sollte. Dann allerdings entfaltete der Titel durch realistische Kämpfe auf geräumigen Arealen sein volles Potenzial. Viele Zocker hatten die Geduld leider nicht und wandten sich lieber anderen Games zu. Der Markt ist gross und wenn sich ein Hersteller einen Patzer erlaubt, ist auch die treueste Spielergunst futsch.


Bohemia Interactive hat sich aber als reichlich lernfähig erwiesen. Sie nahmen sich Zeit für die Analyse, arbeiteten alle Kritikpunkte ab und suchten das Gespräch mit der verärgerten Fangemeinde. Dadurch können zumindest in weiteren Anläufen bereits im Vorfelde grobe Gameplay-Schnitzer umgangen und mehr Zeit für den Feinschliff investiert werden. Schliesslich hat ein vielversprechendes Konzept wie Armed Assault eine weitere Chance verdient. Wenn es dieses Mal gelingen sollte, schon von Anfang Wert auf ein ausgereiftes Daddelwerk zu legen, ist das schon die halbe Miete. Das Hauptspiel braucht man für Operation Arrowhead übrigens nicht - das Addon läuft von ganz alleine.

Der Marschbefehl entsendet uns in das fiktive Land Takistan, das der zentralasiatischen Hindukusch-Region nachempfunden wurde und wie das Vorbild auf die Hilfe der Vereinten Nationen angewiesen ist. Auch hier befehligt ein durchgedrehter Machthaber eine Armee und bedroht damit die westliche Welt. Vor allem fürchtet Amerika um die Stabilität des Landstrichs, nachdem die Geheimdienste von der Forschung an Massenvernichtungswaffen berichten. Schnell wird eine Armee in die Krisenregion entsendet. Der Anführer der Aufständischen muss unter allen Umständen unschädlich gemacht und die Stabilität Takistans wiederhergestellt werden.

ArmA 2 - Operation Arrowhead Bild
Sechs mehr oder minder kurze Missionen lang bereiten die alliierten Truppen die "Operation Arrowhead" vor, an deren Ende der takistanische Colonel seine ultimative Niederlage erleiden soll. Danach kann endlich der Wiederaufbau beginnen und das Land einen Schritt näher an eine vollwertige Mitgliedschaft in der Völkergemeinschaft gebracht werden. Doch zunächst müssen die Abtrünnigen aus dem Weg geräumt und die Befehlshaber entmachtet werden, so dass das takistanische Kriegsgerät keine Gefahr mehr darstellt. Dazu bekämpfen die westlichen Soldaten den Gegner nicht nur zu Lande, sondern auch zur Luft. An der Seite der US-Armee probt die deutsche Bundeswehr und das tschechische Heer den Schulterschluss.

ArmA 2 - Operation Arrowhead
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Martin Weber

ArmA-2---Operation-Arrowhead


ArmA-2---Operation-Arrowhead


ArmA-2---Operation-Arrowhead


ArmA-2---Operation-Arrowhead


Martin Weber am 02 Aug 2010 @ 19:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen