GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Armed Assault: Review

  Personal Computer 

Vom Operation Flashpoint-Schöpfer Bohemia Interactive kommt Armed Assault, im weitesten Sinne ein inoffizieller Nachfolger, der es mit Electronic Arts' Battlefield-Reihe aufnehmen muss. Wir haben uns für euch in die Schlacht gestürzt.

Der KoreaSahrani-Konflikt

Angesiedelt ist Armed Assault auf einer fiktiven Insel namens Sahrani, deren Norden von einem kommunistischen Regime regiert wird. Der Süden hingegen setzt auf demokratische Verhältnisse, was den Kommunisten gar nicht passt. Sie greifen die untere Inselhälfte an. Die USA greifen mit grossen Truppenverbänden in den aufkeimenden Konflikt ein. Woran erinnert uns das? Richtig, an den Korea-Krieg.

Bevor ihr euch in vermeintlich gigantische Multiplayer-Schlachten stürzt, sei euch die Absolvierung der ausführlichen Trainingseinsätze dringend empfohlen. Ein kurzer Blick in die Steuerungseinstellungen verrät, warum. Dutzende Tastenbefehle für Infanterie, Fahr- und Fluggeräte drohen euch regelrecht zu erschlagen. Zu allem Überfluss lässt sich das Ganze nur ziemlich zäh konfigurieren. Bei der Menge werden ständig doppelt belegte Tasten rot hervorgehoben. Rechnet jedenfalls mit gut einer Stunde, bis ihr die für euch passende Belegung eingestellt und euch daran gewöhnt habt.

Solo-Freude?

Obschon Armed Assault im Kern auf Mehrspieler-Matches für bis einhundert Teilnehmer ausgelegt ist, hat Bohemia Interactive den Singleplayer-Modus keinesfalls vernachlässigt. Anstatt nämlich wie bei der Battlefield-Reihe auf storylose Schlachten gegen KI-Widersacher zu setzen, sind hier eine Reihe von Einzeleinsätzen und sogar eine richtige Kampagne mit Zwischensequenzen enthalten, die ihr auf Seiten der Amerikaner absolvieren dürft.

Zwar werden euch auf einer Karte die Missionsziele erläutert und auch im Spiel selbst helfen grafische Markierungen bei der Orientierung. Jedoch kommt es nicht selten vor, dass ihr am Zielpunkt ankommt und dann erstmal gar nichts mehr geschieht. Als Beispiel sei hier ein Einsatz genannt, in dem ihr einen feindlichen Konvoi zerstören müsst. Mit einem PKW fahrt ihr zur Zielposition und - wartet. Wartet noch länger. Nicht zu vergessen die Tatsache, dass ihr wartet! Und nach fünf Minuten - es können auch mehr sein - taucht endlich ein Panzerwagen mit zwei LKWs auf. Da könnt ihr doch von Glück sagen, dass es eine Zeitraffer-Funktion gibt, die ihr auf Tastendruck aktivieren könnt.

Armed Assault
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Boll

Armed-Assault


Armed-Assault


Armed-Assault


Armed-Assault


Daniel Boll am 23 Dez 2006 @ 18:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen