GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Baldur's Gate II - Throne of Bhaal: Review

  Personal Computer 


Eine der grössten Sagen der Rollenspiel-Geschichte neigt sich mit Throne of Bhaal, dem Addon zu Baldur`s Gate 2, dem Ende zu. Die epische Geschichte um den Sohn von Bhaal hat mit ihrem ersten Teil vor gut drei Jahren wieder Leben in ein nahezu totes Genre eingehaucht. Ob deren Abschluss den hohen Erwartungen gerecht werden kann erfahrt ihr in diesem Review.



Nach Stunden des Spielens hat man endlich Baldur`s Gate 2 durchgespielt und den Erzmagier Irenicus besiegt. Damit ist die Story um den, vom Spieler gesteuerten, Sohn von Bhaal aber noch lange nicht vorbei. Von Anfang an wurde die Saga als Trilogie ausgelegt und das neue Addon Throne of Bhaal ist quasi der dritte Teil. Nachdem im Hauptprogramm bereits 200 Spielstunden geboten wurden, darf man nun erneut gut 30 Stunden in den Kampf ziehen. Mehr als so manches Vollpreis-Spiel bietet.

Bei der Installation des Addons sollte einem klar sein, dass es kein zurück gibt und, dass man keine Multiplayer-Matches mit Spielern mehr ansetzen kann, die es nicht installiert haben. Ähnlich sieht es mit den Charakteren aus. Wenn sie erst in Throne of Bhaal importiert wurden, dann können sie nicht mehr in Schatten vom Amn zurückkehren. Man hat zu Beginn allerdings die Wahl alte Spielstände fortzusetzen, seine Charaktere in Throne of Bhaal zu importieren oder hochstufige neue Charaktere zu erschaffen, die direkt ins Addon einsteigen können.

Belohnt wird man dann mit drei neuen Kapiteln, dem Addon, das die Story zu einem endgültigen Ende führen soll und einem Addin. Dieses ist der Ort Watcher`s Keep, der jederzeit von Shadows of Amn oder Throne of Bhaal angesteuert werden kann und einen Nebenquest abseits der Hauptstory bietet.

Die letzten Kapitel - Das Finale grande

Irenicus ist besiegt aber neue Gefahren sind für unseren Helden zu meistern. Die Kinder des Bhaal, des Fürsten des Mordes, führen einen erbitterten Krieg unetreinander. Da der eigene Charakter auch ein Kind des Dämons ist, wird man in diesen Konflikt direkt zu Beginn des achten Kapitels hineingezogen.

Nach kurzer Zeit findet man sich in einer so genannten Pocket Plane wieder. Dies ist eine übernatürliche Sphäre, die einem in Zukunft als Basis und Festung für das weitere Abenteuer dient und in der man auch diverse Aufgaben lösen muss. Mit der neuen Fähigkeit, die entsprechend auch Pocket Plane heisst, kann man später im Verlauf des Spiels jederzeit an diesen Ort zurückkehren. Dies auch aus gutem Grund, denn unter anderem kann man hier auf alle 16 bisher bekannten NPCs zugreifen und so seine Party verändern. Äusserst praktisch.

Eine fragwürdige Überraschung ist, dass man auch seinen Bruder Sarevok wieder beleben kann, den man im ersten Teil der Saga noch eigenhändig erledigt hatte. Aus lauter Dankbarkeit schliesst er sich dann auf Wunsch der Gruppe an. Davon sollte man allerdings nur Gebrauch machen, wenn man keinen Wert auf eine gut eingestellte Gruppe legt, denn das Brüderchen ist absolut böse. Dafür wird man mit einem sehr starken Kämpfer und unterhaltsamen Gedankenaustauschen zwischen den Gruppenmitgliedern belohnt. ;)

Von der Story der neuen Kapitel soll an dieser Stelle nicht mehr verraten werden, beim Spielen soll es ja noch etwas zu entdecken geben.

Baldur's Gate II - Throne of Bhaal
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Baldurs-Gate-II---Throne-of-Bhaal


Baldurs-Gate-II---Throne-of-Bhaal


Baldurs-Gate-II---Throne-of-Bhaal


Baldurs-Gate-II---Throne-of-Bhaal


Admin am 06 Mrz 2005 @ 21:01
oczko1 Kommentar verfassen