GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Battlefield 2 - Euro Force: Review

  Personal Computer 

Neues Futter für alle Battlefield-Fans! Mit Euro Force veröffentlichten DICE und EA das erste Booster-Pack zu dem Multiplayer-Shooter schlechthin, Battlefield 2. Drei neue Karten, eine neue Fraktion sowie zahlreiche neue Fahrzeuge und Waffen - das Booster-Pack verspricht viel, doch lohnt sich die Investition von knapp zehn Euro wirklich? Wir haben Euro Force auf Herz und Nieren geprüft!



Im Sommer des letzten Jahres veröffentlichte Entwickler DICE den bis dato besten Multiplayer-Egoshooter überhaupt, Battlefield 2. Schon wenige Monate nach dem Release fand das erste Erweiterungspack mit dem Namen Special Forces den Weg in die Händlerregale, doch so richtig überzeugen konnte das Addon nicht. Mit den beiden Booster-Packs schlagen die Entwickler nun einen anderen Weg ein. Für einen geringen Preis schieben die Entwickler weiteren Content nun per Patch nach. Euro Force bietet für zehn Euro die Europäische Armee als neue Fraktion sowie drei jungfräuliche Schlachtfelder, sieben neue Waffen und vier fabrikneue Fahrzeuge.

Im Grunde genommen unterscheidet sich die Europäische Armee nicht allzu sehr von den anderen Fraktionen, da auch sie auf fast dieselben Waffen Zugriff besitzt. So kann die Europäische Armee zu Felde einen Leopard 2A6 und einen Challenger 2 einsetzen. In der Luft wird sie von dem Eurofighter und von dem Eurocopter Tiger unterstützt. Alle vier Fahrzeuge besitzen zwar fast die gleichen Eigenschaften wie die der Feinde, haben jedoch einen anderen Anstrich verpasst bekommen. Abwechslungsreicher gestaltet sich allerdings die Wahl der zur Verfügung stehenden Waffen. Hier dürfen die Truppen der Europäischen Armee beispielsweise auf die Benelli M4-Schrotflinte oder auf die Famas-Maschinenpistole zurückgreifen.

Zwar bietet Euro Force nur drei verschiedene Maps, diese sind zugegebenermassen aber recht gut gelungen. Zwei Maps spielen in der Wüste, währenddessen die dritte Map, in welcher die Europäische Fraktion gegen China kämpft, an einem Teilstück der chinesischen Mauer spielt.
Die erste Map hört auf den Namen "Operation Smoke Screen". Diese Karte spielt irgendwo in der Wüste. Durch einen schweren Luftangriff sind die dort eingelagerten Ölvorräte in die Luft geflogen. Mittels des starken Rauchs, verursacht durch zahlreiche Brände, können sich Panzer und Helikopter sehr gut vor dem Feind verborgen bewegen. Dank kurzer Spawnzeiten steht auf jeder Seite stets ein ausreichend grosser Fuhrpark bereit. Brennpunkt dieser Map ist ein kleines Camp, welches sich in der Mitte des Schlachtfelds befindet. Dieser Ort ist nur schwer zu verteidigen und von allen Seiten angreifbar. Viele Wege führen nach Rom und so lässt sich der eine oder andere Weg abseits des Schlachtengetümmels finden, den Special-Forces-Einheiten ausnutzen können, um die feindliche Basis zu infiltrieren.

Battlefield 2 - Euro Force
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Tags:
BF 2
BF

Battlefield-2---Euro-Force


Battlefield-2---Euro-Force


Battlefield-2---Euro-Force


Battlefield-2---Euro-Force


Alexander Boedeker am 21 Mrz 2006 @ 10:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen