GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Blitzkrieg - Burning Horizon: Review

  Personal Computer 


Eine Bombe reisst einen mächtigen Krater - direkt vor einem französischen Schützengraben. Die Erde bebt. Aus Angst vor den deutschen Bombern ergreifen einige Soldaten die Flucht. Sie sind der deutschen Übermacht schutzlos ausgeliefert. Maschinengewehrkugeln zischen haarscharf an ihren Köpfen vorbei, Sturzkampfbomber haben die Stellung fest im Visier. Es wird ein kurzer Kampf und wieder kann die Wehrmacht grosse Gebietsgewinne verbuchen. Im eigenständigen Add-On

Blitzkrieg: Burning Horizon

erlebt der Spieler immer wieder solche Szenarien. Wir sind für euch in die Rolle eines deutschen Generals geschlüpft und haben das Add-On genau unter die Lupe genommen.



Wer heute den Begriff "Blitzkrieg" hört, fühlt sich sogleich in das Jahr 1939 zurückversetzt, in dem die deutsche Wehrmacht mit eben jener Taktik gegen ihre Feinde in den Krieg zog. Diese Form der Kriegsführung mit dem kombinierten Einsatz von See-, Luft- und Landstreitkräften, die für ein schnelles Vordringen und Besetzen feindlicher Gebiete steht, lebt mit dem Add-On Blitzkrieg: Burning Horizon neu auf und soll die Wartezeit auf das von den Fans heiss ersehnte Spiel Blitzkrieg 2 verkürzen.

Am Anfang steht das Tutorial

Für Zocker, die die Blitzkriegreihe noch nicht kennen, ist zu Beginn eine Sache ganz wichtig: Spielt die Tutorials! Und zwar alle - von vorne bis hinten! Tut ihr das nicht, ist der Spass am Spiel schnell vorbei. Denn in dem Tutorial werden grundlegende und wichtige Dinge angesprochen: Welche Einheiten sind in welcher Kampfsituation am besten einzusetzen? Wie schütze ich meine Bodentruppen vor feindlichen Fliegerangriffen? Wo platziere ich am geschicktesten meine Artillerie? Wie nutze ich mein Versorgungsdepot? Auf alle diese Fragen gibt das Tutorial eine Antwort. Das ist besonders wichtig, weil man bei einem Auslassen der Tutorials bereits den ersten Fliegerangriff nicht übersteht. Also beherzigt den Rat und nehmt euch der Einführungsmissionen an.

Taktik für Hobbygeneräle

Das Echtzeitstrategiespiel Burning Horizon, wartet mit insgesamt 18 Missionen auf, bei denen die Rommelkampagne das Kernstück des Spiels bildet. Auch wenn ab und zu eine Mission auftaucht, die nicht direkt mit dem Rommelfeldzug in Verbindung zu bringen ist, so hat man sich doch an die Geschichte gehalten. Die einzelnen Missionen sind abwechslungsreich gestaltet, so dass nie Langeweile aufkommt, und erfreuen Hobbygeneräle mit diversen Subquests. Sie legen allerdings auch einen anspruchsvollen Schwierigkeitsgrad an den Tag. Noch ein Tipp: Die aus früheren Tagen und Spielen wie "Command and Conquer" bekannte "Tankrush"-Taktik könnt ihr hier vergessen.

Die Mischung macht´s

Den Einsatz von Infanterie, Artillerie, Panzer und Luftstreitkräften gilt es unter Einbeziehung der örtlichen Gegebenheiten taktisch geschickt zu kombinieren, wenn man überhaupt eine Chance auf den Sieg haben will. In einer Mission müsst ihr beispielsweise darauf achten, dass ihr nicht von feindlichen Spähern entdeckt werdet. Also aufgepasst: Haltet eure Truppen immer in Bewegung, sonst seid ihr schneller Artilleriefutter, als ihr es euch vorstellen könnt. Panzer und Artillerie lassen sich in entsprechendem Gelände eingraben, eure Flieger solltet ihr vor feindlicher Luftabwehr schützen und Soldaten sind in einem Schützengraben besser aufgehoben als im freien Gelände.

Die Schlachtfelder, auf denen ihr den Kampf gegen eure Widersacher aufnehmt, sind gross und die Truppen bewegen sich langsam übers Spielfeld. Die Missionsziele, die ihr während eures Feldzuges erfüllen müsst, beschränken sich nicht nur auf das Angreifen und Erobern (auch wenn das natürlich in einem Spiel wie Blitzkrieg ein wesentlicher Bestandteil ist), auch die eine oder andere Aufklärungs- oder Verteidigungsmission gilt es erfolgreich zu meistern.

Eine gute KI bringt Spielspass pur

Auch an der künstlichen Intelligenz wurde gefeilt. Was in Blitzkrieg schon gut war, wurde noch einmal überarbeitet und an sinnvollen Stellen verfeinert. Seid ihr eurem Gegner überlegen, so wird er sich ohne Zögern zurückziehen und seine Stellungen an einem sichereren Ort aufbauen. Nehmt euch auch vor Hinterhalten in Acht und seid euch eurer Sache nie sicher. Unzureichend geschützte Stellen in euren eigenen Linien werden Angriffsziel feindlicher Luftschläge. Erwähnenswert ist auch, dass das Add-On über 50 neue Einheiten mit sich bringt. Das Afrika Korps mit jeder Menge Panzer, die Sowjets, Amerikaner, Briten und sogar die japanische Armee glänzen mit neuer Kriegsmaschinerie und Soldaten.

Am Spielinterface hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht viel geändert. Es gibt beispielsweise immer noch die kleinen unscheinbaren Icons, die man genau anwählen muss, um die gewünschte Aktion auszuführen. Gut und sinnvoll dagegen ist die Möglichkeit, einzelne Soldaten anwählen zu können. Solltet ihr beispielsweise weder ein Fahrzeug oder ein Aufklärungsflugzeug zur Verfügung haben, dann opfert ihr bei einer Geländeerkundung nicht gleich zehn, sondern nur einen Soldaten.

Blitzkrieg - Burning Horizon
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Blitzkrieg---Burning-Horizon


Blitzkrieg---Burning-Horizon


Blitzkrieg---Burning-Horizon


Blitzkrieg---Burning-Horizon


Admin am 06 Mrz 2005 @ 21:51
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen