GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Bundesliga Manager X 2002: Review

  Personal Computer 


Viele Manager versuchten in den letzten Jahren mit Realismus zu überzeugen. All diese Games haben in dieser Hinsicht mit Bundesliga Manager X Edition 2002 von Software 2000 einen harten Gegner bekommen. In diesem Spiel dreht sich alles um des Deutschen liebsten Sport. Verträge, Training, Kostenüberwachung, etc. Dies sind nur einige der zahlreichen Tätigkeiten, denen man im Spiel gewachsen sein muss. Wie das Game bei uns einschlug lest Ihr in unserer Review.



Story

Welcher bekennender Fussballfan sass nicht schon schweissgebadet vor dem Fernseher oder im Stadion und fieberte einem Sieg seiner Mannschaft entgegen? Wer wollte nicht schon immer mal ein kleiner Beckenbauer oder Calmund sein? Eingreifen ins Geschehen, der Mannschaft einmal zeigen, wer hier der Boss ist. Keiner dieser Punkte ist bei Bundesliga Manager X Edition 2002 unmöglich. Ob Bundesliga oder eine andere der vielen europäischen Ligen, einfach die favorisierte Mannschaft wählen und auf geht`s in Richtung Spitze.

Gameplay

Bis auf ein paar Befehle, auszuführen mit der Tastatur, wird Bundesliga Manager X Edition 2002 ausschliesslich mit der Maus gesteuert. Mag man sich am Anfang sehr schnell überfordert fühlen, findet man sich doch recht schnell im komplexen, aber gut dargestellten Hauptmenü zurecht. Hier gibt es Unmengen an Möglichkeiten, die individuell einstellbar sind. In drei wählbaren Schwierigkeitsgraden unterteilt wirkt das Spiel auf den ersten Blick wie eine wirklich grosse Herausforderung.

Mit dem ersten Arbeitstag beginnt auch die Verantwortung für einen unter Umständen millionenschweren Verein, über dessen Schicksal man von nun an bestimmt. Keine Pflicht wurde ausgelassen: Werbeverträge, Transferlisten, Stadionaus- oder Umbau, Training der Spieler (über 40 verschiedene Trainingseinheiten wählbar), Merchandising, Preiskalkulation der Eintrittskarten (gegliedert in Sitz- und Stehplätze, Kurve oder Gerade, Einzel- oder Dauerkarten), Bankgeschäfte (z.B. Darlehen) und vieles mehr.

Eine besondere Herausforderung bietet der Ablauf des Mannschaftstrainings, das man, je nach Schwierigkeitsgrad, selbst bestimmen muss. Von der Abseitsfalle bis hin zum Zirkeltraining ist alles vorhanden, was die Spieler fit hält. Werden die Spieler frech oder bringen sie nicht die Leistung, die man von Ihnen erwartet, ist es ab und zu auch einmal angebracht, ein Straftraining einzulegen. Auf diese Weise erkennen die Spieler, wer hier das Boot steuert. Nachdem die Spieler nun gut trainiert wurden, sollte man natürlich nicht vergessen, den Besten unter ihnen einen Stammplatz in der Mannschaft zuzusprechen, denn die Koordination der Mannschaftsaufstellung und der Taktik gehört ebenfalls zu den Tätigkeiten eines verantwortungsbewussten Managers.

Erst nach ein paar Spieltagen in der Bundesliga oder in internationalen Pokalwettbewerben erschliesst sich einem die gewaltige Masse an Möglichkeiten, die das Hauptmenü mit sich bringt. Umso schneller lässt allerdings der Spass am Managen nach, da nach einiger Zeit die ganze Sache mehr und mehr zur Routine wird.

Nach allen Vorbereitungen wird natürlich das Spiel der eigenen Schützlinge angepfiffen und die Unruhe beginnt. Jetzt hat man die Möglichkeit, Spieler auszuwechseln, die Aufstellung zu ändern und natürlich den Spielfluss zu bestimmen. Durch das laufende Spiel wird man vom Sat1-Moderator Mr. Jörg Wontorra himself geführt, der mit seiner bekannten Stimme für die richtige Fussballstimmung sorgt.

Bundesliga Manager X 2002
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Bundesliga-Manager-X-2002


Bundesliga-Manager-X-2002


Bundesliga-Manager-X-2002


Bundesliga-Manager-X-2002


Admin am 06 Mrz 2005 @ 22:00
oczko1 Kommentar verfassen