GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Carcassonne Coll. Box: Review

  Personal Computer 


Aufbaustrategie mal anders: Carcassonne wurde 2001 zum Spiel des Jahres erkoren. Nicht zum PC-Spiel des Jahres, sondern zum Gesellschaftsspiel des Jahres. Nun steht die PC-Umsetzung mit allen verfügbaren Erweiterungen in den Regalen. Wir haben getestet, ob die Umsetzung auch auf dem PC ein Hit ist.



Die Carcassonne Collector´s Box ist in zwei einzelne Spiele geteilt. Zum einen gibt´s "Carcassonne" mit allen Erweiterungen, die es auch schon für das Gesellschaftsspiel gab. Ausserdem ist in der Box das spielerisch sehr ähnliche "Carcassonne: Die Jäger und Sammler" enthalten.

Carcassonne Collector`s Box

Sobald man das Spiel gestartet hat, landet man in einem übersichtlichen Menü. Dort kann man zwischen Einzel- und Mehrspielermodus wählen, das Spiel konfigurieren, eine Bestenliste anschauen und vieles mehr. Im Einzelspielermodus kann man gegen die so genannten Bots antreten oder gegen andere Menschen. Dabei wird die Maus nach jedem Spielzug weitergereicht. Zu Beginn sind zehn Bots vorhanden, die sich nach Fähigkeiten unterscheiden. Ausserdem hat man die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen und eigene Bots zu konfigurieren. Dazu kann man viele Einstellungen vornehmen, zum Beispiel wie stark sich der Bot auf Städte konzentrieren soll.

Wenn man die Regeln gelesen und verstanden, die Regelversion festgelegt und die Erweiterungen ausgewählt hat, kann es losgehen. Am Anfang sieht man den braunen Hintergrund und darauf eine erste Spielkarte. Abwechselnd werden nun die übrigen Karten so aneinander gereiht, dass Strassen, Städte und Wiesen entstehen. Ausserdem hat man mehrere Gefolgsleute zur Verfügung, die man auf die soeben gelegte Karte setzen kann. Dazu gibt es jedoch auch ausführliche Regeln, in welchem Fall man das tun darf und wann nicht. In den Erweiterungen kamen sogar noch einige Spezialgefolgsleute dazu, nämlich der Baumeister, der grosse Gefolgsmann und das Schwein. Diese manipulieren ebenfalls die Punkte, die man erhält. Nun ist es die Aufgabe des Spielers, durch geschicktes Legen der Karten und Setzen der Gefolgsmänner möglichst viele Punkte zu kassieren. Zu ausführlich sind die Regeln um jede einzelne hier zu erläutern.

Das Spiel hat keinen eigentlichen Ablauf, das heisst es gibt nichts zu erreichen oder freizuspielen. Es ist nun mal eine Umsetzung eines Kartenspiels. Dennoch gibt es einige Motivationen. Zum einen ist es spannend zuzusehen, wie man immer besser wird und allmählich auch die stärkeren Bots bezwingen kann. Dies ist durch das Punktsystem einfach ersichtlich. Bei einem Sieg erhält man eine gewisse Anzahl Punkte, bei einer Niederlage bekommt man Abzüge. Diese Werte sind dynamisch, das heisst wenn ein schwacher Spieler einen sehr starken bezwingt, erhält er sehr viele Punkte. Ist es umgekehrt, bekommt der gute Spieler lediglich einige wenige Punkte. Genau gleich ist auch das Online-Spiel aufgebaut. So ist es einfach, etwa gleich starke Gegner zu finden, die grossen Spielspass garantieren.

Carcassonne Coll. Box
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Carcassonne-Coll.-Box


Carcassonne-Coll.-Box


Carcassonne-Coll.-Box


Carcassonne-Coll.-Box


Admin am 07 Mrz 2005 @ 14:38
oczko1 Kommentar verfassen