GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Catwoman: Review

  Personal Computer 


Neben Hunden erfreut sich auch die Katze als eines der beliebtesten Haustiere. Wenn man nun dieses (meist) liebliche Wesen mit einer Hollywood-Schönheit "kreuzt", so erhält man

Catwoman

. Während sich der Kinofilm mit eher mässigen Besucherzahlen ärgern muss, können Fans auch als virtuelle Heldin in das

Catwoman

-Universum eintauchen.

Filmumsetzungen müssen sich seit jeher mit dem Vorurteil beschäftigen, ein unterdurchschnittliches Stück Software zu sein. So nicht anders bei Catwoman. Der Spieler darf im offiziellen Game die Handlung des Filmstreifens nachspielen.



Story

Die Story von Catwoman ist dieselbe wie im Film. Ihr schlüpft in die Rolle der vorerst normalen Künstlerin Patience Philips, welche für den Konzern Hedare Beauty arbeitet. Eines Tages stösst Patience auf eine Entdeckung, die ein dunkles Geheimnis des Geschäfts beherbergt. Als sie von Sicherheitsangestellten entdeckt wird, begibt sich Patience Philips auf die Flucht. Doch die Fluchtaktion geht fürchterlich schief, Patience wird von einer Kugel getroffen und stirbt. Während ihr toter Körper an einer seichten Stelle gelandet ist, erscheint eine mystische Katze und erweckt unsere Heldin wieder zum Leben. Von nun an seid ihr Catwoman und herrscht für Ruhe und Ordnung auf der Strasse.

Gameplay

Die Missionen von Catwoman sind ziemlich einfältig. Meistens müsst ihr euch durch die Levels schwingen und ein paar böse Polizisten vermöblen, einfache Rätsel lösen, Katzen verfolgen. Daneben gibt es noch die ominösen Jump-and-Run-Einlagen... Innovativ ist die Verfolgung der Katze Midnight. Dazu schaltet ihr in den Ego-Modus und könnt nun "riechen" in welche Richtung die Katze getürmt ist. Zudem erhaltet ihr als Einsatzziel immer eine Liste von Moves, die ihr durchführen solltet. Erfüllt ihr diese Anforderung, kriegt ihr mächtig Kohle. Mit diesem Geld könnt ihr euch dann im Shop neue Moves kaufen, wie zum Beispiel die Waffe aus der Hand eines Ganoven zu peitschen. Dies ein nettes Feature, das wenigstens etwas Abwechslung bietet. Die Kämpfe gegen eure Feinde sind recht simpel gehalten, stupides und vor allem schnelles Drücken auf unterschiedliche Tasten versprechen Erfolg. Via Tastendruck visiert ihr einen Feind nach dem anderen an und attackiert mittels "Button-Smashing". So entstehen ansehnliche Schlag- und Trittkombinationen, die eure virtuellen Feinden ziemlich schnell ins Jenseits schicken. Der Schwierigkeitsgrad bei den Kämpfen hält sich also in Grenzen und wird eher durch die Kameraführung in die Höhe getrieben, doch dazu später mehr. Habt ihr schlussendlich den aktuellen Level gemeistert, werdet ihr mit kurzen Comic-Animationen belohnt. Diese Boni könnt ihr euch dann im Hauptmenü unter "Comic" ansehen. Die Spieldauer von Catwoman ist recht ordentlich. Bis man die sechs Levels, die in Unterlevels unterteilt sind, meistert, vergeht schon einige Zeit. Bei Durchschnittsspielern beträgt die Spielzeit circa sieben bis acht Stunden.

Catwoman
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Catwoman


Catwoman


Catwoman


Catwoman


Admin am 07 Mrz 2005 @ 14:43
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen