GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Conflict - Vietnam: Review

  Personal Computer 


Auch der dritte Teil der Conflict-Serie hat es auf den PC geschafft. Mit Conflict: Vietnam wechselt jedoch der Schauplatz und statt in der Wüste wird nun im Dschungel gekämpft. Was sich sonst noch alles verändert hat und ob der Titel im Gegensatz zu dem enttäuschenden Shellshock Nam` 67 überzeugen kann, erfahrt ihr in unserer Review.



Story

Ihr startet als Neuling eure Karriere beim Militär. Euer Alter Ego hört auf den Namen Cherry und ist ein wenig naiv. Als er 1967 nach Vietnam transferiert wird, glaubt er, dass der Vietnamkrieg eine einfach durchschaubare Sache ist: Die bösen Kommunisten wollen die Macht in Vietnam ergreifen und die Amerikaner helfen den guten südvietnamesischen Truppen, um den Vietcong aufzuhalten. Nach der ersten Trainingsmission geht es dann zum Gefecht, bei dem ihr schliesslich in die Rolle von drei weiteren Soldaten schlüpfen könnt. Dabei hat jeder einzelne Charakter besondere Fähigkeiten, welche er besonders gut beherrscht. So ist zum Beispiel Junior der Scharfschütze im Team, Ragman der Gruppenführer und Hoss der Mann für das Grobe. Euer Team wird während eines Gefechts vom Rest der Truppe abgekapselt und nun müsst ihr euch alleine durch den Dschungel kämpfen. Schöne Rendersequenzen erzählen dabei die Story stets weiter, so dass ein ganzes Gebilde entsteht und die Hintergrundgeschichte stets präsent bleibt.

Gameplay

Verglichen mit den Vorgängern kommt es in Conflict Vietnam zu mehr Action als noch in der Wüste. Dies ist aber gut nachzuvollziehen, kam es doch im Vietnamkrieg zu mehr offenen Gefechten als noch im Golfkrieg, in dem auch der Aufstand geringer war. Eure Aufgaben sind in zwei verschiedene Bereiche geteilt. Entweder ihr müsst Primärziele erfüllen, welche für das Bestehen einer Mission notwendig sind, oder ihr löst Bonusaufgaben und verschafft euch so Vorteile für den weiteren Verlauf des Spiels. Wenn ihr nämlich Bonusziele erfolgreich meistert, kriegt ihr in der Gesamtabrechnung, welche nach jeder Mission erfolgt, mehr Punkte gutgeschrieben. Diese Punkte könnt ihr nun verwenden, um die Fähigkeiten der Soldaten zu verbessern. Es gibt verschiedene Bereiche, in denen ihr jeden einzelnen Charakter verbessern könnt. Dies ist eine grundlegende Neuerung bei Conflict Vietnam, welche die Authentizität nochmals nach oben schraubt.

Im Dschungel wird aber nicht nur geballert. Eingestreute Stealth-Einlagen bringen Abwechslung in das Gameplay. Eliminiert ihr einen Feind lautlos, bekommt ihr auch mehr Erfahrungspunkte, die ihr wie schon erwähnt immer gut gebrauchen könnt. Natürlich darf es bei einem Vietnam-Shooter auch nicht an Sprengfallen fehlen. Diese sind in Conflict Vietnam zwar trickreich versteckt, wenn man sie gefunden hat aber einfach zu entschärfen. Durch einen simplen Knopfdruck ist die Todesfalle nicht mehr schadhaft.

Conflict - Vietnam
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Conflict---Vietnam


Admin am 07 Mrz 2005 @ 15:05
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen