GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cossacks - Art of War: Review

  Personal Computer 


Das Addon,

Cossacks: Art of War

, knüpft dort an, wo der Vorgänger

Cossacks: European Wars

aufgehört hat. Spannung und Action sind angesagt. Neue Szenarien, neue Einheiten und, und, und. Was das Addon sonst noch alles zu bieten hat? Da wären noch...



Saga

Es waren harte Zeiten, als das Heilige Römische Reich deutscher Nation noch die Vorherrschaft in Europa hatte. Wenig zu essen und einen tristen Alltag, der nie enden wollte. Doch dann kam die Erlösung: Aus dem fernen Orient kam einer, der es wusste, die Leute mit seiner Zunge zu betören und hinters Licht zu führen. Niemand wusste wer er war, oder was er wollte. Spätestens als er den Thronfolger hinterlistig ermorden liess, wusste man um was es dem Fremden ging: Die Vorherrschaft in Europa und dem Sturz des Reiches. Seine Armeen marschierten in Europa ein und nahmen alle wichtigen Handels- und Umschlagsplätze unter ihre Kontrolle. Es war ein neues Zeitalter angebrochen... das noch schlimmer werde sollte, als dasjenige unter der Herrschaft des Römischen Reiches...

Bei Cossacks: The Art of War werden, wie schon im Vorgänger, vor allem grosse Schlachten nachgespielt. Man kann also die mit seinem eigenen taktischen Geschick und seiner Intelligenz das schaffen, an dem andere Generäle gescheitert sind. Beim Addon, das getestet wurde, kommen neue Missionen, Kampagnen und sechs neue grösseren Karten (Maps) auf einen zu. Neue Kampagnen sind hier zum Beispiel die Feldzüge der Österreicher, Polen, Sachsen, Algerier oder der Preussen.

Hinzu kommen natürlich noch einige Einzelmissionen, sechs an der Zahl, die dann das ganze abrunden sollen. Aber das ist noch längst nicht alles. Das Addon bringt noch zwei neue Völker ins Spiel, nämlich die Deutschen und die aus dem hohen Norden kommenden Dänen. Dann sind da aber noch sechs weitere Schiffe, die die Flotte aufstocken sollen. Zu guter letzt sei noch der Editor erwähnt, der dem Addon beiliegt. Man kann sich also mit Hilfe des Editor nun seine eigenen Karten, Spiele erstellen und diese via Internet dem Kollegen oder der breiten Öffentlichkeit anbieten und schauen, wer dem selbsterstellten Abenteuer gewachsen ist.

Steuerung

Einfach und für Newbies schnell zu erlernen. Die gängigsten Funktionen, die in den Echtzeitstrategiespiele vorkommen sind, wie schon im Vorgänger, vorhanden. Hinzu kommt aber das fehlende Patrouillieren. Bisher wurde es bei Cossacks: European Wars schwer vermisst. Das haben auch die Programmierer bemerkt und so ist es nun endlich möglich den Einheiten den Befehl zum patrouillieren zu geben. Verbessert wurde unter anderem auch die KI, besser gesagt, die Truppen (Einheiten) führen die Befehle, die ihnen erteilt wurden, schneller aus. Arbeiter nehmen die Arbeit auf und besetzen die Minen mehr oder weniger selbstständig. Damit erspart man sich einige mühsame Mausklicks.

Cossacks - Art of War
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Cossacks---Art-of-War


Cossacks---Art-of-War


Cossacks---Art-of-War


Cossacks---Art-of-War


Admin am 07 Mrz 2005 @ 15:10
oczko1 Kommentar verfassen