GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Cultures: Review

  Personal Computer 


Nachdem das letzte Siedler-Spiel schon fast 2 Jahre alt ist und auch die Addons dazu oft gespielt worden sind, wurde es wieder einmal Zeit für ein neues Aufbau-Spiel. Also haben sich einige der ehemaligen Siedler-Entwickler zusammengeschlossen um die Firma Funatics zu gründen und das Spiel Cultures - Die Entdeckung Vinlands zu programmieren. Das Spiel hebt sich sehr von anderen 08/15 Aufbau-Spielen durch gute Ideen ab. Besonders der etwas rollenspielähnliche Touch gefiel mir sehr gut.



Regen, immer nur Regen!

So will ich euch zuerst von der Geschichte unseres Dorfes erzählen, welches an der Küste Grönlands liegt. In den stillen blauen Nächten sehe ich die alten Tage noch genau vor mir. Doch die Geschichte ist schon viele Jahre her und viele von uns sitzen schon an dem großem Tisch von Odin. Aber hört genau zu. Die Geschichte spielt als ich noch 12 Jahre alt war. Ich lebte gemeinsam mit meinem weisen Grossvater in einem kleinen Dorf. Doch seit einiger Zeit scheinten uns die Götter böse gewillt. Es regnete und regnete; Tag ein Tag aus. Es wollte einfach nicht mehr aufhöhren. Durch den vielen Regen und auch durch die unbeschreibliche Kälte verdarb unsere ganze Ernte auf den Feldern und wir wussten nicht mehr was wir tun sollten. Selbst mein Grossvater, der immer für seine tollen Ideen im ganzem Dorf bekannt war, schaute völlig ratlos drein. Doch da, plötzlich passierte es.

Der Regen wich allmählich und man konnte spüren, dass die Kälte merklich zurückging. Die Sonne schoss durch die Wolken herab und stürzte Richtung Erde! Alle von unserem Dorf rannten aus ihren Häusern und freuten sich, dass der Regen aufgehört hat, doch gleichzeitig waren sie auch erschreckt, als sie merkten, dass die Sonne zur Erde stürzt. Und tatsächlich spaltete sich ein kleines Stück von der Sonne ab und kam direkt auf meinem Grossvater zu. Er konnte sich gerade noch retten. Doch die Sonne flog weiter und immer weiter, bis dass sie plötzlich in 6 Teile zersprang und auf verschiedenen Erdteilen einschlug. Also machten wir uns auf, die 6 Teile der Sonne zu suchen. Wir beluden unsere Schiffe und machten uns auf ins NEUE LAND.

Präsentation

Nachdem ich das Spiel installiert und gestartet hatte, wurde ich von einem klasse Video begrüsst, welches über ein paar Minuten ging. Danach gelangte ich zum Spiel-Menü, welches auch sehr gut und vorallen Dingen sehr lustig gestaltet ist. So kann man einem Wikinger auf die Nase drücken und er erschreckt sich. Auch konnte ich einen Bonuslevel finden, indem ihr mal das gesamte Funatics-Team begutachten könnt, welches mit einem UFO auf die Erde und auf ein Dorf abgestürzt ist. Auch springen schon mal ein paar Frösche im Menü unter einem Stein hervor oder eine Biene, die Nektar geholt hat, fliegt von einer Blumen-Blüte heraus. Aber mehr will ich nicht verraten, denn es gibt noch viel, sehr viel mehr im Hauptmenü zu entdecken.

Grafische Leckerbissen

Das ganze Spiel ist sehr niedlich und putzig aufgemacht. Und auch die etwas nach Comic ausehende Grafk ist schön anzusehen. Zunächst einmal zu der schön animierten Welt. Sie ist immer in Bewegung. So wackeln alle Bäume, Sträuche und sogar das Gras in Windrichtung. Finden kann man nicht nur normale Bäume, sondern auch Obstbäume und Obststräuche, wobei die Wikinger das Obst pflücken und anschließend auch verzehren können. Auch können sie Hasen, Bären, Polarbären und noch vieles mehr erlegen, um Nahrung zu bekommen. Selbstverständlich kann man auch die Fische im Wasser herumschwimmen sehen, welche geangelt werden können. Wie von 'Siedler' gewohnt sind auch die Animationen der einzelnen Dorfbewohner schön anzusehen. So schmeissen sie ihre Angeln aus oder werfen Speere um Tiere zu erlegen. Ansonsten gehen sie, mit liebevollen Details gestaltet, ihren Tätigkeiten nach. Auch die anderen Völker, wie z.B. die Indianer, wurden sehr schön animiert.

Cultures
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Cultures


Cultures


Cultures


Cultures


Admin am 07 Mrz 2005 @ 15:20
oczko1 Kommentar verfassen