GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dawn of Magic: Review

  Personal Computer 

Die Gruppe Queen hatte mit "It´s a kind of magic" einst einen Riesenhit. Ob die Entwickler von Sky Fallen sich daran erinnerten, als sie Dawn Of Magic als Titel für ihr ambitioniertes Action-Rollenspiel festlegten? Vermutlich nicht, und doch schwirrte uns der Song beim Test dauernd um die Ohren. Denn jedes Mal, wenn eine Gruppe Monster erledigt war, grinste Tester Markus und summte die Melodie fröhlich vor sich hin. Offenbar hatte er am Spiel Gefallen gefunden.

Grundsätzlich haben wir es bei Dawn of Magic mit einem Spiel der Machart von Diablo, Sacred oder Titan Quest zu tun, also einem lupenreinen Action-Rollenspiel. Doch im Gegensatz zu den genannten Titeln stehen euch hier nicht erheblich unterschiedliche Charaktere bei der Heldenwahl zur Verfügung. Statt als Krieger, Paladin oder Amazone, durchstreift ihr die Welt lediglich als Magier. Aber was heisst hier "lediglich"? Magier lassen es schliesslich auf dem Bildschirm wesentlich mehr krachen, als ein mit einer Zweihandwaffe ausgerüsteter Barbar, denn gigantische Feuer- oder Blitzzauber sehen sehr viel spektakulärer aus, als ein öder Schwertstreich. Wie? Ihr mögt nicht als Magier spielen? Dann könnt ihr an dieser Stelle aufhören zu lesen, denn Dawn of Magic ist nur etwas für beinharte Zauberfans.

Ihr wählt zunächst aus vier verschiedenen magiebegabten Charakteren aus. Die vier unterscheiden sich neben ihrer Optik nur geringfügig voneinander, haben lediglich unterschiedliche Attributs- oder Zauberboni vorzuweisen. Euer Abenteuer beginnt ihr in der Zauberakademie. Bevor ihr euch für zwei der zwölf unterschiedlichen Magieschulen entscheidet, müsst ihr noch die Abschlussprüfung der Akademie bestehen. Erst danach könnt ihr euch auf die Jagd nach dem Oberbösewicht Modo machen. Die Hintergrundgeschichte ist rasch erzählt und wird euch in einem ansehnlichen, jedoch inhaltlich langweiligen Intro präsentiert. Der unsterbliche Bösewicht Modo wird von gottgleichen Wesen als sterbliches Baby auf die hiesige Welt verbannt. Um der Vernichtung der Welt Einhalt zu gebieten, stellt ihr euch den Finsterlingen Modos entgegen.

Wie bereits angedeutet, greift ihr dafür auf zwölf verschiedene Zauberschulen zurück, um mit satter Magie euren Widersachern einzuheizen oder sie auf Eis zu legen. Doch nicht nur Feuer und Eiszauber stehen euch zur Verfügung, denn die Macht der Knochen-, Blut-, Beschwörungs- oder Elementarmagie sind beispielsweise auch nicht zu verachten. Besonders interessant und lohnenswert ist die Option, Zauber miteinander kombinieren zu können, sie sozusagen selbst als Magieschmied herzustellen. So könnt ihr etwa einen Blitzzauber mit einem Giftzauber kombinieren und fügt so zusätzlichen Schaden zu. Oder wie wäre es mit einem Blutzauber, der den Gegnern das Leben aussaugt mit gleichzeitiger Lähmungsattacke? Der Freiheit des Kombinierens ist jedoch seitens der Entwickler ein Riegel vorgeschoben worden, denn allzu mächtige Kombinationen lassen sich nicht herstellen.

Dawn of Magic
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Dawn-of-Magic


Dawn-of-Magic


Dawn-of-Magic


Dawn-of-Magic


Markus Grunow am 08 Mai 2007 @ 19:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen