GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Der Hobbit: Review

  Personal Computer 


Die Fans sitzen schon in den Startlöchern: Bald kommt endlich der dritte Teil der Herr der Ringe Saga ins Kino. Und auch dieses Jahr rollt die Merchandising-Welle bereits vor dem offiziellen Start des Films an. Von Publisher Vivendi erscheint mit "Der Hobbit" eine erfrischende Alternative zu den bereits erhältlichen Rollenspielen.



Es muss nicht immer Frodo sein!

Gandalf der Zauberer war immer schon der Meinung, dass der kleine Hobbit Bilbo Beutlin mehr zu bieten hat, als man auf den ersten Blick vermutet. Du wirst schon bald erweisen, dass er damit Recht hat, denn du selbst wirst in Bilbos Fussstapfen treten. Das heisst, falls man das, was seine ledrigen Sohlen hinterlassen, überhaupt so nennen kann.

Wieder einmal erfreut sich das Auenland eines typisch perfekten Tages und Bilbo hat es sich in seinem Haus in Beutelsend, einer behaglichen Hobbit-Höhle, gemütlich gemacht. Gewöhnlich beschäftigt ihn nichts mehr als die Frage, wann er wohl die nächste Mahlzeit geniessen wird. Doch dieses Problem rückt schon bald durch die schwere Verantwortung, die Gandalf dem schmächtigen Persönchen aufbürden wird, in den Hintergrund...

Bilbo reist mit seinen neuen Freunden auf einer phantastischen Reise durch ganz Mittelerde, bei der er die grössten Gefahren bestehen muss. Mit den Zwergen wird er den Einsamen Berg erstürmen und ihn aus den Klauen des Smaug zurückerobern. Währendessen geht die Reise durch tiefe Wälder und zahlreiche Höhlen, die schon lange nicht mehr verlassen sind...

Gameplay

Hüpf, Lauf, Hüpf, Lauf, Schlag, Hüpf, Lauf, Lauf, Schlag... Wer versucht Der Hobbit innerhalb einiger Stunden durchzuzocken, der wird schon nach ein paar Stunden an dem bekannten Jump & Run-Syndrom leiden, dennoch macht das Spiel verdammt viel Spass!

"Der Hobbit" ist eine Mischung aus Jump & Run und RPG, wobei die Entwickler deutlich mehr zu dem J&R tendieren. Bevor es mit der Action rund um den Ring losgeht, wird zunächst einmal in einem kleinen Video die Story vorangetrieben, hin und wieder durch gezeichnete Comicbilder oder aber auch durch eine 3D-Animationen. Ferner bekommt der Spieler am Anfang eines Levels noch eine Aufgabe gestellt, die er lösen muss. Hierbei gilt es die unterschiedlichsten Missionen zu lösen, dabei werden die Aufgaben von Mission zu Mission schwieriger. Mal muss man einen Zwerg aus einem Gefängnis befreien, Essen klauen oder aber nur die Gegend erkunden. Auch während der Mission können die Missionsziele sich verändern oder neue hinzukommen. Ebenfalls lassen sich hier und dort einige Subquests finden, wenn man sie löst, bekommt man zahlreiche Bonuspunkte zugeschrieben.

Sinn des Spiels ist es, durch Hüpfeinlagen von Ast zu Ast oder von Felsvorsprung zu Felsvorsprung, nicht nur die Missionsziele zu erfüllen, sondern auch möglichst viele Punkte zu verdienen. Punkte bekommt man zum Beispiel.durch Einsammeln von Kristallen, die überall in den Maps verteilt sind, oder aber durch die Erfüllung von Subquests. Ebenfalls kann man Punkte durch das Öffnen von Truhen, die natürlich durch ein Schloss verschlossen sind, einsacken. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken. Mit Hilfe von Silberpennys kann man sich am Ende einer Mission bei einem Geschäft mit Waren (Lebensenergie etc.) versorgen. Grüne Pilze erhöhen automatisch die Lebensenergieanzeige, sobald man in ihre Nähe gerät. Mit Hilfe von Wurfsteinen kann man Gegner auch aus der Distanz angreifen.

Der Hobbit
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Der-Hobbit


Der-Hobbit


Der-Hobbit


Der-Hobbit


Admin am 07 Mrz 2005 @ 17:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen