GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Kunst des Mordens - Der Marionettenspieler: Review

  Personal Computer 

Die Kunst des Mordens: Geheimakte FBI hatte Kollege Thomas noch nicht zu Begeisterungsstürmen hingerissen, als er vor einem Jahr seinen Artikel zum Spiel verfasste. Zu linearer Ablauf, zu altbacken und dann auch noch zu einfach, das reichte nur für eine ausreichende Bewertung. Doch die Geschichte des Spiels war dennoch ziemlich spannend und das war wohl einer der Gründe, warum City Interactive noch zwei weitere Eisen im Feuer schürte. Eines dieser Eisenstückchen ist mittlerweile erschienen.



In Die Kunst des Mordens: Der Marionettenspieler erlebt ihr den zweiten Fall der Agentin Nicole Bonnet. City Interactive hat sich von den grösstenteils eher dürftigen Bewertungen nicht davon abbringen lassen, die Serie fortzusetzen. Auch diesmal seid ihr auf der Jagd nach einem Serientäter, der seine armen Opfer in Ritualmorden hinrichtet und euch jeweils einen Hinweis hinterlässt. Eine Puppe ist es, die in unmittelbarer Nähe der Leichen zu finden ist.

Die Agentin wird nach Paris geschickt, um dort einen Fall aufzuklären, der scheinbar Parallelen zu Fällen in der Heimat aufweist. Rasch spürt man, dass sich die Entwickler der Kritik am Vorgänger offensichtlich angenommen und ihre Konsequenzen daraus gezogen haben. So wirken die Charaktere im Spiel deutlich charismatischer, sind mit mehr Originalität angereichert und kommen nicht mehr so belanglos und steif daher. Zwar ist speziell Heldin Nicole Bonnet noch weit davon entfernt, als sympathische Ermittlerin dem Spieler gleich am Herzen zu liegen, aber sie ist auf einem guten Wege dorthin.

Die Kunst des Mordens - Der Marionettenspieler Bild

In Der Marionettenspieler ist der Spielablauf erneut stark linear gehalten. Alternative Lösungsmethoden gibt es so gut wie keine, das Adventure zeigt sich in dieser Hinsicht von der biederen, allerdings auch sehr vertrauten Sorte. Lästige Laufwege gibt es zwar auch hier, erfreulicherweise halten sie sich aber in Grenzen. Meistens liegen die wichtigsten Objekte ganz in der Nähe herum und müssen allenfalls an einem weiteren Ort angewandt werden.

Die Kunst des Mordens - Der Marionettenspieler
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Birgit Grunow

Die-Kunst-des-Mordens---Der-Marionettenspieler


Die-Kunst-des-Mordens---Der-Marionettenspieler


Die-Kunst-des-Mordens---Der-Marionettenspieler


Die-Kunst-des-Mordens---Der-Marionettenspieler


Birgit Grunow am 16 Mrz 2009 @ 17:15
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen