GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Sims 2 - Wilde Campus-Jahre: Review

  Personal Computer 

Die Sims 2, würdiger Nachfolger des ersten Teils, wäre kein Sims, wenn es nicht in regelmässigen Abständen Zusatzpakete zum Kauf gäbe. Die Bereicherung für das Leben macht in diesem Fall Sinn - und sogar Spass. Denn jetzt geht´s mit "Wilde Campus Jahre" in einen neuen Lebensabschnitt. Die verrückten Studentenjahre haben begonnen.



Eigentlich gibt es in die Die Sims 2 schon genug zu tun. Die Pflege eines Menschen von seiner Kindheit bis ins hohe Greisenalter kann schon strapazieren - vor allem wenn der PC dabei nur Ruckelgrafik liefert oder die Bedienung des Spiels völlige Einsatzbereitschaft fordert. Zugegeben, ganz leicht ist Die Sims 2 auch für Einsteiger nicht zu bedienen. Die ständigen Kamerajustierungen sind mühsam, das Erfüllen von Wünschen der Sims verlangt viel Verständnis für die Figur und die Befriedigung normaler Bedürfnisse kann schon mal Stresshormone freisetzen. Warum also noch mehr Stress? Weil's höllisch spassig ist! Jetzt kommt den Sims ein neuer Lebensabschnitt zugute. Mit Die Sims 2: Wilde Campus Jahre steigt ihr mit euren Figuren direkt ins Collegealter ein, feiert auf dem Campus wilde Parties, lernt nebenher fleissig für eure Prüfungen und bändelt mit den Kommilitonen an. Das typische Studentenleben also, komplett mit allen Klischees. Mal gucken, wie komplett dieses Erweiterungs-Set für Die Sims 2 ist.

Alles drin, alles dran?

Genau genommen kann von "wild" eigentlich nicht die Rede sein. Denn allein die üblich behäbige Bedienung des Spiels verhindert das. Na ja, Schwamm drüber - das Spiel ist trotzdem gut. Grafikruckeln gibt´s nach wie vor, auch auf schnellen Rechnern. Der Sound ist klassisch gut und alle Sims plaudern weiterhin interessantes "Simsisch". Aber das Set schlägt auch neue Töne an. Etwa dann, wenn die eigens gezüchtete College-Band im Proberaum ihre Songs einstudiert. E-Gitarre, Schlagzeug und Gesang am Mikro - alles im Kasten. Wer seine Sims viel üben lässt, dabei die üblichen Toilettengänge und die Nahrungsaufnahme nicht vergisst, wird mit steigenden Fähigkeitspunkten besser und kann auch bei Auftritten bei seinen Mitstudenten punkten. Das könnt ihr übrigens auch mit den neuen Styling-Möglichkeiten, wie etwa mittels neuer Frisuren, Klamotten oder auch Tätowierungen. Die sehen vor allem auf euren Musikern richtig abgefahren aus. Zumindest denken das bestimmt einige der College-Miezen.

Drei Universitäten können eure Sims besuchen. Und wie bei jeder modernen Universität, gehören auch Cafeterias, Einkaufsmöglichkeiten, Billardhallen, Bibliotheken und Wohnheime zu der anständigen Lerneinrichtung, Zwischenmenschliches inklusive. Denn natürlich sind auch die andersgeschlechtlichen Mitstudenten immer wieder für ein Schwätzchen aufgelegt. Ein echter Sim muss sich eben auch um die Liebe kümmern. Vom simplen anflirten, über die ersten neckischen Spielchen und Streicheleinheiten bis hin zur Hochzeit und der Züchtung von Nachwuchs steht alles auf dem Plan, wie gehabt. Nur ist das alles innerhalb der kurzen Studentenjahre relativ schwer zu bewerkstelligen.

Die Sims 2 - Wilde Campus-Jahre
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Thomas Richter

Die-Sims-2---Wilde-Campus-Jahre


Die-Sims-2---Wilde-Campus-Jahre


Die-Sims-2---Wilde-Campus-Jahre


Die-Sims-2---Wilde-Campus-Jahre


Thomas Richter am 06 Apr 2005 @ 20:32
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen