GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Die Sims Mittelalter: Review

  Personal Computer 

Die Sims Mittelalter ist mitnichten eine dieser typischen Erweiterungen, deren Inhalte irgendwo zwischen sehr gut und eher dürftig liegen. Vielmehr handelt es sich um ein eigenständiges Spiel des Sims-Universums. Hier erwartet euch eine Kombination aus dem üblichen gottgleichen Gehabe hinsichtlich der Entscheidungen, die ihr für den Sim zu treffen habt, und aus einer ordentlichen Prise Rollenspiel samt Aufbau-Elementen. Wohlan, so lasset unseren Test beginnen.



Mittelalterstress?

Gleich zu Beginn erschafft ihr euren Sim entweder mittels einem Zufallsgenerator oder ihr sucht euch selbst aus, wie euer mittelalterliches Ebenbild denn aussehen soll und gebt ihm oder ihr eine Statur vor, definiert Gesichtszüge, Frisur und sucht euch im Kleiderschrank etwas Passendes, vielleicht sogar mit Kopfbedeckung, aus. Serientypisch gebt ihr eurem Sim weiterhin zwei Stärken und eine Schwäche.

Den Grossteil des Spiels verbringt ihr damit, die Bedürfnisse Energie und Hunger sowie die allgemeine Stimmung eures Sims zu optimieren. Daher lauft ihr ständig durch die Gegend, redet mit anderen Personen, holt Objekte, redet euch erneut den Mund fusselig und kehrt wieder zurück, um ja die grünen Balken gefüllt zu halten. Neue Aufgaben schaltet ihr so nach und nach frei, und gelegentlich ist auch eine grössere Belohnung für euch drin. Grundsätzlich erhaltet ihr für erledigte Quests Königsreichpunkte, mit deren Einsatz ihr neue Gebäude erschaffen könnt. So baut ihr allmählich euer Königreich aus und steigert damit den Wert eures Reiches in den vier Bereichen Sicherheit, Wohlbefinden, Wissen und Kultur. Den Grossteil der Spielzeit verbringt ihr damit, ständig eure Stimmung mit Belanglosigkeiten aufrechtzuerhalten.



Die Aufgabenstellungen sind zwar vom Ansatz betrachtet sehr vielfältig, gleichen sich aber im eigentlichen Ablauf dann doch viel zu sehr, auch wenn ihr hin und wieder andere Herangehensweisen an den Tag legen könnt, um zum Ziel zu kommen. Je nachdem welche Berufe ihr erworben habt, bekommt ihr Quests vor die Nase gesetzt. Witzige Ideen bereichern das Spielgeschehen dabei. So gilt es, einen verwunschenen Herrscher von seiner Froschgestalt zu befreien, oder als Barde die im Königreich ansässigen Chinchillas herauszulocken. An Ideen mangelt es hier nicht, doch das Gameplay ist letztlich nicht fordernd.

Die Sims Mittelalter
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Birgit Grunow


Die-Sims-Mittelalter


Die-Sims-Mittelalter


Die-Sims-Mittelalter


Die-Sims-Mittelalter


Birgit Grunow am 12 Mai 2011 @ 19:33
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen