GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dracula 3 - Der Pfad des Drachen: Review

  Personal Computer 

Wenn der Begriff Vampir fällt, so folgt diesem schnell der Name des wohl berühmtesten Vertreters dieser Art, Dracula. Als blutdürstiger Teufel in Menschengestalt durch abergläubische Legenden verschrien, gab ihm Bram Stoker mithilfe eines Romans Berühmtheit. Mit ihm kamen die blutsaugenden Untoten in die Unterhaltungsbranche. Die daraus resultierende Faszination für Vampire spüren wir auch heute noch. Vor allem auch durch unzählige Verfilmungen und Schauspieler, die Dracula eine Gestalt gaben. Hier nun der bereits dritte Versuch, die Legende um Vampire und ihren Grafen auch auf heimischen PCs umzusetzen. Bereits in unserem Preview einer englischen Version haben wir euch Dracula 3 kurz vorgestellt. Nun folgt ein Test der lokalisierten deutschen Fassung.

Kein ganz so normaler Auftrag

Mit Dracula 3 bringt das Kheops Studio über den Publisher Microids den mittlerweile dritten Teil über einen untoten Grafen, der heute wohl treuester Kunde beim roten Kreuz sein dürfte. Doch hat der Pfad des Drachen eine eigene Story und knüpft nicht an die Geschehnisse der Vorgänger direkt an.

Ihr übernehmt die Rolle des Priesters Arno Moriani, welcher vom Vatikan den Auftrag erhielt, nach Vladoviste zu reisen. In diesem kleinen transsylvanischen Dorf sollt ihr den Fall der erst kürzlich verstorbenen Wissenschaftlerin Martha Calugarul untersuchen. Sie wurde von den Dorfbewohnern als Heilige verehrt und der Vatikan lässt euch nun überprüfen, ob sie auch heilig gesprochen werden kann.

Jedoch merkt ihr schon bald, dass sich innerhalb von Vladoviste ein schreckliches Geheimnis verbirgt, welches mit dem Schloss von Vlad Tepes, genannt Dracula, im direkten Zusammenhang zu liegen scheint. Merkwürdige Todesfälle durch akute Blutleere und ein so genannter Pfad des Drachen ziehen schnell eure Aufmerksamkeit auf sich. Und so macht ihr euch schliesslich auf, die Hintergründe genauer zu erforschen und begegnet dabei so manchem schockierenden Ergebnis.

Wegfindung

Während seiner Untersuchungen schaut ihr durch Vater Arnos Augen und habt zur Interaktion mit der Gegend stets einen Mauszeiger vor euch. Dieser verwandelt sich zum Beispiel in eine Lupe, sobald ihr ihn über eine zu untersuchenden Stelle führt. Ein Klick, und ihr lest ein Dokument, übersetzt eine Inschrift oder untersucht ein Bild. Ähnlich funktioniert das Aufheben von Gegenständen, nur wird der Mauszeiger dann zu einer greifenden Hand.

Die aufgehobenen Gegenstände werden in eurem Inventar aufbewahrt, welches ihr durch Drücken der rechten Maustaste aufrufen könnt. Hier bekommt ihr auch Zugang zu allen bisher angeschauten Dokumenten und sämtlichen Dialogen des Spiels. Zudem könnt ihr noch ins Hauptmenü wechseln, um dort zum Beispiel euren Spielstand zu sichern, Optionen noch zu verändern oder aber das Spiel zu verlassen.

Bei Nacht und Nebel

Im Vladoviste bei Nacht schliesslich angekommen, stellt ihr schnell fest, dass dieser Ort mit Sicherheit kein idyllisches Urlaubsziel ist. Ganze Flächen des Dorfes liegen noch in Schutt und Asche dank des erst kürzlich beendeten Krieges. Auf Dorfbewohner trefft ihr kaum, nur vereinzelt scheinen sie sich noch aus dem Haus zu trauen. Nebel schweift über den Boden und verstärkt den ungastlichen Eindruck, den Vladoviste auf Fremde macht.

Dracula 3 - Der Pfad des Drachen
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Schneider

Dracula-3---Der-Pfad-des-Drachen


Dracula-3---Der-Pfad-des-Drachen


Dracula-3---Der-Pfad-des-Drachen


Dracula-3---Der-Pfad-des-Drachen


Daniel Schneider am 01 Sep 2008 @ 14:41
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen