GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Dynasty Warriors 6: Review

  Personal Computer 

Ein neuer Teil der Hack 'n' Slay-Reihe von KOEI steht bereit. Und mit Dynasty Warriors 6 kommen sogar einige Veränderungen. Ob sich diese bewähren können? Wir wollen euch anhand dieses Tests Aufschluss über die neuen Dynasty Warriors geben.

Recycling

Eine der wohl interessantesten Änderungen ist die Überarbeitung der Personen. Nahezu jede Figur hat eine Schönheitsoperation hinter sich gebracht. Doch sie sehen nicht nur anders aus, sondern haben auch gleich viele neue Waffen und Choreographien spendiert bekommen. Letztere wurden dank Motion Capturing direkt von asiatischen Stunt-Darstellern eindrucksvoll eingefangen.

Beispielsweise hat man Lu Xun, einem Offizier Wus, eins seiner Schwerter kurzerhand gestohlen und dieses Liu Bei geschenkt. Jawohl, richtig gelesen. Der Anführer von Shu rennt nun mit zwei Klingen in den Kampf. Oder erinnert ihr euch noch an Lu Bu, wie er mit seiner Hellebarde ganze Gegnerhorden niedergemetzelt hat? Vergesst die Hellebarde und diesen alten Lu Bu. Nehmt eine schwarze Rüstung, mit feuerroten Federn am Helm und zwei Doppelklingen als Waffen und fertig ist die neue Variante. Ein harter Brocken ist er aber geblieben.

Grafisch hat der Titel aufgeholt. So staunt ihr auf den Schlachtkarten über eine neue Weitsicht, die vorher so in der Serie noch nie da gewesen ist. Wir standen auf einem Hügel und konnten von dort aus beobachten, wie unsere Einheiten eine andere Erhebung hinauf rannten. Auch sind die Texturen jetzt schöner anzusehen und nutzen endlich einmal die Grafikleistung eines PCs voll aus. Schatten von Bäumen verwöhnen eure Augen, ebenso wie Kantenglättung. Die Menge der sich auf dem Bildschirm tummelnden Einheiten hat man, wie nicht anders zu erwarten war, nochmals erhöht. So bewegen sich manchmal so viele Einheiten auf dem Bildschirm, dass es gerne einmal zu Verzögerungen in der Darstellung kommt. Zwischen Freund und Feind zu unterscheiden fällt oft schwer. Glücklicherweise dürft ihr bei Letzterem immer noch wahlweise die Anzeige der Lebensenergie zuschalten.

Spielerisch setzt der Titel wieder auf altbewährte Kost. Ihr wählt einen Helden aus, mit dem ihr in die Schlachten zieht. Anfangs stehen euch nur drei Figuren von Wu, Shu und Wei zur Verfügung. Der Rest will erst freigespielt werden. In den Schlachten kämpft ihr gegen menschliche Soldaten, vereinzelt auf Pferden sitzend. Neben den einfachen Fusssoldaten gibt es auch die Offiziere, welche ihr an ihren Namen erkennen könnt. Diese stellen die Köpfe einer Armee dar und wollen besiegt werden, damit sich ihre Truppen aus der Schlacht entfernen. Und zu guter Letzt gibt es noch den als Boss fungierenden Offizier, den ihr besiegen müsst, um die Schlacht zu beenden.

Dynasty Warriors 6
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Daniel Schneider

Dynasty-Warriors-6


Dynasty-Warriors-6


Dynasty-Warriors-6


Dynasty-Warriors-6


Daniel Schneider am 06 Nov 2008 @ 15:27
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen