GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Emergency 2: Review

  Personal Computer 


Anstatt nur mit Waffengewalt virtuelle Personen um die Ecke zu bringen, müsst ihr in Emergency 2 Leben retten. Ihr habt die völlige Kontrolle über die Rettungskräfte und koordiniert sie zum und am Einsatzort. Ob sich der "Ultimative Fight for Life" lohnt und wie uns das Spiel gefallen hat, könnt ihr nun in unserem Test nachlesen.



Kampf der Unfälle

Wie es die Verpackung von Emergency 2 schon andeutet, "...alles hängt von dir ab!", liegt es ganz allein am Spieler, ob und wie man an die Einsätze rangeht. Zu Beginn einer jeden Mission bekommt man ein kurzes Video eingespielt in dem die aktuelle Situation näher erläutert wird. Kurz darauf geht es in die Einsatzzentrale, in der man noch mal genau geschildert bekommt, was von einem in der aktuellen Mission verlangt wird.

Von nun an muss man auswählen, welche Einheiten am Einsatzort benötigt werden. Nachdem man die Situation analysiert hat, stellt man die benötigten Teams zusammen. Zum jeweiligen Einsatz kann man die Polizei, Feuerwehr, Krankenwagen, Abschleppwagen und Helikopter schicken.

Per Sattelitenkommunikationsfahrzeug von der Feuerwehr kann man sich eine kleine Map in die aktuelle Mission laden und so genau nachvollziehen, wo die ausgewählten Einheiten zur Zeit stecken. Was sich sehr praktisch anhört, verschlingt leider enorm viel Geld, denn für jeden Polizisten oder Feuerwehrmann, den man auswählt, muss man bezahlen. Daher sollte man beispielsweise nicht sinnlos die Feuerwehr zu einem Banküberfall beordern, da früher oder später das Geld ausgeht.

Nicht denken, handeln!

Hektisch geht´s in jeder Mission von Emergency 2 zu; Pausen kann man sich keine erlauben, da viele Missionen ein Zeitlimit haben. Wer erst mal ganz genau studieren möchte, was man machen "könnte", der ist hier vollkommen fehl am Platz; hier wird reine Routine vom Spieler verlangt, die man sich selber aneignen muss. Kleines Manko ist das jeweilige Zeitlimit pro Mission, man kann sich kaum als Einsteiger auf eine Mission konzentrieren, ohne die Zeit im Auge zu behalten. Zwar orientiert sich das Limit ganz klar an der Realität, in der man auch nicht stundenlang überlegen kann, was getan werden muss, aber Einsteigern wird es nicht gerade einfach gemacht.

Erfreulich sind die ständigen Abwechslungen vor die man gestellt wird. Von Banküberfällen bis zu Autounfällen und Bränden bekommt man fast alles geboten. Über Einsatz zu Einsatz lernt man immer mehr dazu und wird so langsam an die ganz grossen Geschehnisse herangeführt. Der Schwierigkeitsgrad steigt hierbei immer ein wenig an, so dass man wirklich nie zur Ruhe kommt, sondern immer vor neue Aufgaben gestellt wird.

Emergency 2
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Emergency-2


Emergency-2


Emergency-2


Emergency-2


Admin am 07 Mrz 2005 @ 19:01
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen