GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Empires - Die Neuzeit: Review

  Personal Computer 


Vor zwei Jahren revolutionierte das von Rick Goodman erschaffene Empire Earth das Strategiegenre. Zum ersten Mal deckte ein Echtzeitstrategietitel alle Epochen der Menschheit ab und ging sogar darüber hinaus, denn auch zukünftige Schlachten fanden den Weg ins Spiel. Im Nachfolger

Empires - Die Neuzeit

wollen sieben Nationen von euch zu Siegen geführt werden. Doch diesmal umfasst das Spiel noch nicht einmal 1000 Jahre. Lohnt sich die kleine Geschichtsstunde?



Der deutsche Titel ist ein wenig irreführend, die Kampagne beginnt im Jahre 1185 statt im 16ten Jahrhundert. Der Originalname des Spiels "Empires - Dawn of a modern world" wäre deutlich passender gewesen. Doch daran stören sich wohl nur geschichtlich interessierte Spieler. Fünf Zeitalter warten darauf, im wahrsten Sinne des Worts von euch "erobert" zu werden. Dabei übernehmt ihr die Kontrolle über insgesamt sieben Völker, von denen ihr jedoch nur zwei durch alle Zeitalter begleitet. Die asiatischen Völker werden zur Zeit des Ersten Weltkrieges durch europäische Völker wie Frankreich oder Deutschland ersetzt. Auch die Amerikaner greifen zu diesem Zeitpunkt ins Spielgeschehen ein.

Im Mittelalter geht es noch derbe zu Werke. Ähnlich wie im Spiel Stronghold, schleudert ihr beispielsweise mit einem Tribok eine von der Pest verseuchte Kuh über die Stadtmauer eures Feindes. Das sieht nicht nur gigantisch aus, es ist auch äusserst wirksam bei längeren Belagerungen. Später, wenn das Schiesspulver erfunden ist, kommt der Ausrichtung eurer Truppen mehr Bedeutung zu. Der taktische Part erhält mehr Gewichtung und der Schwierigkeitsgrad steigt spürbar an. Im weiteren Spielverlauf sorgen Panzergefechte, U-Boote, Flugzeuge und spezialisierte Infanterie dafür, dass die Schlachten epischer werden. Dennoch ist die Spezialisierung der eigenen Truppen nicht mehr Kernstück des Spiels, die schiere Vielfältigkeit der Waffengattungen macht es möglich. Dazu zählen auch - ähnlich wie bei Age of Mythology - Naturkatastrophen wie ein verheerender Taifun oder ein von euch ausgelöster Meteoreinschlag.

Die drei Kriegsherren Richard von Löwenherz, der koreanische Admiral Yi oder General Patton wollen von euch in der Einzelspielerkampagne zu ruhmreichen Erfolgen geführt werden. Die Örtlichkeiten wurden allesamt liebevoll erstellt und mit vielen abwechslungsreichen Geschehnissen angereichert. Stellenweise müsst ihr euch zwischen verschiedenen Aufgaben entscheiden. Die Lösung von Nebenquests beschert euch zusätzliche Fähigkeiten oder Einheiten, die ihr im Kampf sodann verwenden könnt. Die Geschichten der drei Kampagnen sind alles andere als eintönig, ständig gibt es Wendungen im Spielablauf, die euch vor neue kleine Probleme stellen. Dass die Daten nicht allesamt historisch exakt sind, fällt im Spielgeschehen wohl nur Geschichtslehrern störend auf.

Empires - Die Neuzeit
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Empires---Die-Neuzeit


Empires---Die-Neuzeit


Empires---Die-Neuzeit


Empires---Die-Neuzeit


Admin am 08 Mrz 2005 @ 16:29
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen