GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Evil Dead: Review

  Personal Computer 


Spätestens nach Undying haben viele Spieleentwickler herausgefunden, dass es eigentlich noch sehr wenige Gruselspiele gibt. Neben der bekannten Resident Evil Reihe gibt es eigentlich kaum noch Vertreter



Story

Die Story des Spiel fängt eigentlich ohne grosses Hintergrundwissen sofort an. Man verkörpert den Helden Ash, der jede Nacht von grausamen Alpträumen geplagt wird. In einer Mittagspause ergreiff Ash dann die Chance einen Zauberspruch auszusprechen, den er in einem Buch namens Necronomicon ex Mortis, welches soviel heisst wie Buch der Toten, gefunden hatte. Ash hofft somit die Alpträume in den Griff zu bekommen, doch weit gefehlt... denn die Alpträume werden schlimmer und immer schlimmer. Immer das gleiche Bild: Ash befindet sich in einer alten Holzhütte umgeben von vielen Hunderten von Gegnern, die entweder Skelette oder echte Geister sind. Seine Freundin Jenny rät ihm darauf hin zu dieser besagten Hütte zu fahren, damit er sich seinen Ängsten stellen kann; doch dies wird eine mehr als aufregende Fahrt werden, an die sich jeder noch nach Jahren erinnern sollte. Hier beginnt dann das Spiel für den Spieler...

Gameplay

Zunächst einmal sieht man in einem kleinen Video wie die Freundin von Ash von grausamen Monstern entführt wird. Unser Held und Kupferstecher Ash baut sich darauf sofort eine kleine Motorsäge und befestigt diese an seinem Arm. Von da an kann man dann selbst die Kontrolle von Ash übernehmen. Gespielt wird aus der typischen Adventure-Sicht aus einer immer festen Kameraperspektive, die teilweise schon ziemlich unübersichtlich gestaltet ist. Auch ansonsten erinnert alles an das gute alte Resident Evil, leider wurde so ziemlich alles daran zum Leid der PC-Spieler verändert. Wenn man dann das Haus erst einmal verlassen hat, kommen sofort Tausende von Gegnern auf einen zu und man muss versuchen diesen zu entkommen. Jeder besiegte Gegner hinterlässt dann ein kleines Goodie, welches z.B. aus einem Erste Hilfe Kasten oder aus einem Benzin Kanister bestehen kann. Ganz besonders mies ist es, dass man auch wenn der Schwierigkeitsgrad ziemlich erhöht liegt, man nur ein bestimmten Stellen speichern kann. Dies geschieht durch sogenannte Tonband Rollen, die man im Spiel hin und wieder einmal findet. Besitzt man so eine Rolle nicht, ist leider auch kein speichern möglich. Ich denke, dass wir doch nicht mehr in der Steinzeit leben und jeder Spieler das Recht hat, jederzeit und überall zu speichern!

Evil Dead
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Evil-Dead


Evil-Dead


Evil-Dead


Evil-Dead


Admin am 07 Mrz 2005 @ 19:27
oczko1 Kommentar verfassen