GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Evil Twin: Review

  Personal Computer 


Jump´n Runs sind ja nicht gerade in Mode, vorallem auf dem PC. Dennoch habe ich es gewagt den Jungen Cyprien auf seiner abenteuerlichen Reise zu begleiten. Entwickler In Utero hat viel Mut bewiesen, doch was rausgekommen ist, lässt sich schon sehen.



Story

Cyprien ist ein normaler 8-jähriger Junge, doch er hat den Wunsch erwachsen zu werden. Dadurch geraten er und seine Freunde aber in grosse Gefahr; sie werden in eine Traumwelt gebannt. Cyprien hat nun die Aufgabe seine Freunde wieder zu retten, in einer Welt, die er sich selbst aus seinen Alpträumen geschaffen hat. Der Herrscher dieser Welt ist unbekannt, doch eigentlich müsste es Cyprien am Besten wissen...mehr erzähl ich hier nicht :)

Einstieg

Da es am Anfang immer etwas schwierig ist sich an die Steuerung eines Jump´n Runs zu gewöhnen, steht ein Editorial als erste Aufgabe an. Hierbei wird auch gleichzeitig die Story Cyprien erklärt, der nicht weiss wo er sich befindet und was er eigentlich tun muss. Zur Seite steht ihm ein niedliches Fabelwesen, welches sich ihm lustigerweise immer an einer Schaukel hängend begegnet.

Man springt also mal munter umher, erhält Antworten zur Steuerung, zu den Items und Spezialfunktionen. Hat man die ersten kleinen Aufgaben gelöst, fängt der Spass dann richtig an.

Springen und rennen :)

Einfacher gesagt, als getan. Da die Grafik in 3D gehalten wird, ist die Sicht manchmal nicht allzu gut. Man kann zwar um Cyprien die Kamera herumfahren, aber nicht in jeder Situation. Generell spielt man in der 3rd Person Ansicht, nur wenn man schiessen möchte, kann man auf die 1st Person Ansicht wechseln, um besser zu treffen. Wie gesagt ist es nicht immer einfach den nächsten Sprung zu sehen, wenn die Plattform unter einem ist. Solche Fälle tauchen aber nicht oft auf.

Evil Twin
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Evil-Twin


Evil-Twin


Evil-Twin


Evil-Twin


Admin am 07 Mrz 2005 @ 19:30
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen