GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

F1 Challenge 99-02: Review

  Personal Computer 


EA Sports überholte im vergangenen Jahr mit ihrer F1 2002 Version die gegnerische Konkurrenz knapp um eine Frontspoilerspitze. Besonders in Sachen Fahrphysik erwies sich das Werk der Sport-Spiele-Schmiede als ausgereift und realitätsnah. Bereits bei der Ankündigung des neuen Teils der F1-Serie war die Überraschung jedoch gross. Aufgrund der abgelaufenen Lizenz präsentiert uns EA mit F1 Challenge ´99-´02 eine umfangreiche, aber dennoch veraltert scheinende Version ihrer Rennsimulation. Lohnt es sich dennoch, in die Rennwagen einzusteigen?



Mit den vier Saisons der Jahre 1999 - 2002, allen in dieser Zeit aktiven Fahrern, Rennwagen, Teams und Strecken offenbart uns F1 Challenge 99-02 einen enormen Umfang. Vier Spielmodi sollen dafür Sorge tragen, dass ihr euch eine lange Zeit mit der Rennsimulation beschäftigt. Im Trainingstag brettert ihr mehr oder weniger gemütlich über die Kurse und probiert neue Setups aus, um noch ein kleines Zeitpolster herauskitzeln zu können. Ein einzelnes Rennen auf einer von euch gewählten Strecke ist jederzeit möglich für den kurzen Fahrspass zwischendurch. Motivierend und doch zugleich enttäuschend ist die im Spiel enthaltene Meisterschaft. EA offenbart PC Spielern keinen Karrieremodus, daher könnt ihr nur jeweils eine komplette Saison absolvieren. Das ist bedauerlich, hätte es dem Spiel doch sicher eine gehörige Portion Tiefgang gegeben, wenn wir uns vom kleinen Rennteam bis ganz nach oben an die Weltspitze hätten fahren können.

Fahrspassbremsen oder nützliche Helfer?

Neulingen offenbart das Programm zum Spieleinstieg eine Fülle von Fahrhilfen, dessen Einsatz sich besonders bei schlechtem Wetter auf der Strecke empfiehlt. Traktionskontrolle, Bremspunkthilfe oder die obligatorische automatische Gangschaltung helfen euch zu Beginn unter anderem auf die Sprünge, bis ihr ein Gefühl für das Fahrverhalten eures Boliden entwickelt habt. PC-Rennprofis verzichten auf solch technischen Hilfskram und zügeln ihr PS Monster ohne Fahrspassbremse über die Asphaltstrecken. Ein Force-Feedback-Lenkrad vorausgesetzt, offenbart uns das Spiel ein Renngefühl der allerhöchsten Güte.

Das liegt neben dem herausragenden Fahrverhalten der Rennwagen vor allem auch an der KI der gegnerischen Fahrer. Je nach eingestelltem Schwierigkeitsgrad werdet ihr euch rundenlang heisse Asphaltduelle mit Schumacher, Couldhart, Montoya und Co. liefern. Dafür sorgt das faire und jederzeit fordernde Fahrverhalten eurer Mitstreiter auf der Strecke. EA Sports hat es tatsächlich hinbekommen, die bereits in der 2002er Version enthaltene ausgezeichnete Fahrphysik noch weiter zu verbessern. Eigene Fehler sind immer nachvollziehbar. Kracht ihr eurem Vordermann ins Heck, wisst ihr genau woran es gelegen hat. Kommt ihr bei Regen in einer Kurve von der Strecke, spürt ihr dies bereits kurz vor dem Ausbrechen eures Wagens.

F1 Challenge 99-02
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

F1-Challenge-99-02


F1-Challenge-99-02


F1-Challenge-99-02


F1-Challenge-99-02


Admin am 08 Mrz 2005 @ 06:54
oczko1 Kommentar verfassen