GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

FIFA Football 2006: Review

  Personal Computer 

Käfer - lateinisch Coleoptera, englisch Bugs - sind mit über 350.000 weltweit verbreiteten Arten die grösste Ordnung aus der Klasse der Insekten. Kein Wunder, dass sich diese possierlichen Tierchen nun auch in Spielen breit machen, vorrangiges Ziel: Probleme schaffen! FIFA 06 ist voll von diesen Kriechtieren, den so genannten Bugs. Die haben in einem Fussballspiel eigentlich gar nix zu suchen, aber sie haben sich dort trotzdem eingenistet und wollen sich einfach nicht vertreiben lassen. Wir haben trotzdem Kammerjäger für euch gespielt und uns mal eingehend mit den Insekten beschäftigt.

Selten hat ein Spiel solche Kontroversen ausgelöst wie FIFA 06. Die Lager spalteten sich schon kurz nach dem Release auf und so gibt es sowohl Leute, die das Spiel loben und preisen, als auch jene Spieler, die es am liebsten zur Hölle wünschen würden. Jedenfalls sind wohl gute drei Viertel der Kunden, die das Spiel gekauft haben, sauer auf EA Sports und das merkt man auch, wenn man durch das Internet streift und diverse Spielseiten und Foren durchstöbert. Mit FIFA 06 könnte sich EA Sports durchaus viel Kredit bei seinen Fans verspielt oder gar endgültig seinen Ruf ruiniert haben.

Datenbank-Feeling pur

Aber wollen wir erstmal sachlich bleiben. Wir fangen dort an, wo alles begonnen hat, nämlich im Spiel selbst. Mit dem, was funktioniert, und dem, was einfach verbessert gehört.

Wie jedes Jahr kommt das neueste FIFA-Spiel mit jeder Menge harter Zahlen und Fakten daher. Insgesamt 26 internationale Ligen und die dazugehörenden zehntausend Spieler mit all ihren bekannten Namen wie Ronaldinho oder Rooney spendiert uns EA da dieses Jahr. Eine satte Menge an Namen und Daten also, da schlägt das Herz des Fans doch gleich höher. Wählt ihr nun zum Beispiel den Managermodus, dürft ihr sogar fünfzehn Jahre lang die Geschicke eures Klubs führen. Ja, sogar realistische Vereinswechsel und diverse andere Situationen sind inbegriffen.

Wie üblich stehen euch verschiedene Schwierigkeitsstufen und dazugehörend natürlich auch mehrere Modi zur Auswahl. Ihr dürft dabei vom schnellen Freundschaftskick am Platz nebenan bis hin zum angesprochenen Leben eines Managers in Saus und Braus ziemlich viele Varianten ausprobieren. Im Managermodus leitet ihr auch die monetären und wirtschaftlichen Angelegenheiten, verpflichtet neue Spieler und holt Sponsoren an Bord. Vor allem bei den Transfers solltet ihr übrigens auf die Team-Chemie achten, die nun auch einen Einfluss auf eure Spieler nimmt und somit zum Verständnis unter den Kickern führt. Aber natürlich dürft ihr auch ein Turnier starten und damit bestimmen, welche Teams teilnehmen. Was leider fehlt, ist natürlich der von vielen Fans erhoffte Weltmeisterschaftsmodus, steht doch die WM 2006 in Deutschland bevor. Ist aber auch klar, wenn ihr mal an die letzten Jahre denkt. Hier kommt die grosse Abzocke mit einem eigenen Weltmeisterschaftsspiel rechtzeitig zum Zuge.

FIFA Football 2006
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Michael Kurz

FIFA-Football-2006


FIFA-Football-2006


FIFA-Football-2006


FIFA-Football-2006


Michael Kurz am 05 Nov 2005 @ 12:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen