GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Fable III: Review

  Personal Computer 

Es lebe die Revolution! Da liegen wir noch gemütlich in den Federn und unser Diener zieht die Vorhänge auf, um die Sonne in unser Herz zu lassen. Fehlen eigentlich nur noch der Orangensaft und die frischen Croissants am Bett. Und nur wenige Minuten später stehen wir vor unserem Bruder und entscheiden unter Druck über Leben und Tod. Tja, das Leben eines angehenden Königs ist nicht leicht.

Prinzenrolle: Die Revolution

Satte 50 Jahre nach den Ereignisse des zweiten Teils hat in Fable III das Zeitalter der Industrialisierung begonnen. In einem wunderbaren Einstiegsvideo, in dem ein armes Hühnchen die unterdrückte Arbeiterschaft symbolisiert , bekommt ihr einen ersten Eindruck über die Spielwelt, in der Dampfmaschinen und qualmende Schornsteine am Horizont die bislang zumeist so idyllisch wirkende Fantasywelt zu verschandeln scheinen. Ihr schlüpft in die Haut des Kindes des Helden aus dem letzten Teil. Als Prinzessin oder als Prinz zieht ihr sodann los, um Bekanntschaft mit den Arbeitern und Besuchern am Hofe zu machen. Um den Bericht etwas zu vereinfachen, schreiben wir fortan nur noch aus der Sicht des Prinzen. Als weibliche Thronfolgerin weicht die Geschichte an markanten Punkten und mit anderen Charakteren entsprechend ab.

Nur allzu schnell müsst ihr jedoch erkennen, dass euer Bruder Logan das Land mit eiserner Hand regiert und sich auch nicht davor scheut, auf einfache Arbeiter zu schiessen, die für einen besseren Lebensstandard demonstrieren wollen. Als Retter schreitet ihr ein und schon steht ihr gemeinsam mit eurer Liebsten als Verräter vor dem Thron. Gleich die erste wichtige Entscheidung kostet entweder den Anführern der Aufständigen oder eurer Liebsten das Leben. Sie fleht euch an, sie als Todeskandidatin zu erwählen. Ihre Hinrichtung bekommt ihr nicht zu sehen, es besteht also noch Hoffnung, sie bei eurer Rückkehr lebend wieder anzutreffen. Denn rasch flüchtet ihr mit eurem Diener Jasper, eurem Lehrer Walter und eurem getreuen Hund aus dem Schloss. Wer weiss, ob sich Logan nicht doch noch überlegt, euch ebenfalls an den Galgen zu bringen.



Rasch wird euch klar, dass ihr gegen euren Bruder antreten müsst, um künftig als König die Geschicke des Landes leiten zu können. So kann es schliesslich nicht weitergehen. Dafür benötigt ihr jedoch Unterstützung von Verbündeten. Doch diese gibt es natürlich nicht umsonst. Gleich bei eurer ersten Begegnung wird euch bewusst, dass es nicht einfach sein wird, eine schlagkräftige kleine Armee für die Revolution zu gewinnen. Der Dorfälteste misstraut euch, benötigt Essen vom Nachbardorf und ist sich nicht einmal sicher, ob ihr als Held geeignet seid. Da gilt es, sich zu beweisen und die gestellten Aufgaben der fünf Verbündeten allesamt zu meistern, bevor euch Unterstützung gewahr wird. Die Aufgaben, die ihr für eure angehenden Freunde erledigen sollt, stellen gleichermassen die Haupt-Quest des Spiels dar.

Fable III
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Tags:
Fable 3

Fable-III


Fable-III


Fable-III


Fable-III


Markus Grunow am 11 Jun 2011 @ 12:31
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen