GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Fallen Lords - Condemnation: Review

  Personal Computer 

Als vor gut einem Jahr Fallen Lords - Condemnation angekündigt wurde, staunte die Welt nicht schlecht. Die spanischen Entwickler novarama versprachen drei epische Kampagnen rund um Engel, gefallene Menschen und die Diener des Bösen. Seit gut mehr als ein halbes Jahr ist der Titel in Spanien und anderen Ländern erhältlich. Nun veröffentlichte der Berliner Publisher Frogster Interactive den Titel für günstige fünfzehn Euro auch bei uns. Lohnt sich die Anschaffung?

Die Streitkräfte des Lichts, die Mächte der Finsternis und die Seelen des Fegefeuers rüsten zum Kampf um die Erde. Seit Jahrtausenden wütet sowohl auf der Erde als auch in der Hölle oder im Himmel ein Krieg der Mächte, der wohl niemals ein Ende finden wird. Die Engel versuchen stets, das Gleichgewicht zu halten, um das Böse niemals gewinnen zu lassen.

In Fallen Lords - Condemnation schlüpft ihr in die Rolle von Engeln und Dämonen und versucht die Oberhand zu gewinnen. Zusätzlich leitet ihr in einer eigenen Kampagne die Geschicke längst gefallener Menschen, die auf ewig im Fegefeuer schmoren. Sie waren in ihrem Leben zu gut für die Hölle und zu böse für den Himmel. Jede der drei Kampagnen ist mit jeweils zehn Missionen ausgestattet. Leider schlüpft ihr in den Missionen stets in andere Individuen, so dass die Kampagnen insgesamt recht zusammengeschustert wirken. Auch wenn auf der Verpackung von Fallen Lords gross das Wort "Echtzeit-Strategie" zu lesen ist, ist Condemnation vornehmlich ein reines Hack-and-Slay-Action-RPG. Gesteuert wird euer Held immer aus einer Third-Person-Perspektive. Euer Charakter ist ein Multitalent und kann sowohl mit Pfeil und Bogen als auch mit dem Schwert umgehen. Da die Schwertkämpfe jedoch viel zu langsam und mühsam sind, obwohl es unterschiedliche Kampffertigkeiten gibt, bekommt ihr vor allen Dingen in den ersten Missionen ordentlich eins auf die Mütze. Erst in den späteren Missionen seid ihr gut genug gegen die zahlreichen Gegnerhorden gerüstet. In einigen Missionen könnt ihr Reittiere nutzen, um schneller einen Ort zu erreichen und um feindliche Schwadronen zu überrennen.

Da sich die Entwickler stark an Kingdom under Fire für die Xbox orientiert haben, unterstehen euch in zahlreichen Missionen Schwadronen, die ihr in die Schlacht führen dürft. Allerdings stehen euch nur wenige Befehlstypen zur Verfügung. Ihr könnt euren Truppen lediglich befehlen, einen Feind anzugreifen oder zu einem bestimmten Punkt zu marschieren. Zusätzlich können eure Kohorten einer befreundeten Einheit folgen.

Wenig inspirierend wirken die Missionsziele, die oftmals nur darauf hinauslaufen, dass ihr einfach sämtliche Feinde niedermetzeln müsst. Ab und zu dürft ihr Babysitter für eine Karawane spielen oder aber einen bestimmten Punkt verteidigen. Höhepunkte sind Angriffe auf Festungen oder Dörfer, hier kämpfen gleich mehrere dutzend Einheiten gegeneinander.

Fallen Lords - Condemnation
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Alexander Boedeker

Fallen-Lords---Condemnation


Fallen-Lords---Condemnation


Fallen-Lords---Condemnation


Fallen-Lords---Condemnation


Alexander Boedeker am 18 Okt 2006 @ 06:18
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen