GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Flight Simulator 2002: Review

  Personal Computer 


Microsofts Flight Simulator-Reihe ist eine der Erfolgreichsten. Mit dieser Simulation kann sich jeder den Traum vom Fliegen, wenn auch nur virtuell, erfüllen. Seit kurzem ist nun die Ausgabe 2002 herausgekommen, welche auf dem neusten Stand der Technik sein soll. Ob mich die Fliegerei gepackt hat?



Verpackung und Installation

Wem die kleine Verpackung auffällt und Böses ahnt, der hat leider recht. Microsoft hat leider das Handbuch nur als PDF-Dateien zum selber ausdrucken auf CD gepresst. Als Grund-Orientierung dient darum eine kleine 30-seitige Beilage. Die Programm-Dateien auf den drei beiliegenden CDs können individuell installiert werden. Wer sich für eine Komplett-Installation entscheidet muss mindestens 2 GB freien Festplatten-Speicher haben, minimal sind 650 MB gefragt. Wer nicht komplett installiert, muss mit CD-Wechseln und längeren Ladezeiten rechnen.

Flug-Einführung

Nach dem überraschenden ersten Eindruck des Spiels, wird man vom Programm dann aber schneller begeistert sein. Wer noch nie geflogen ist, kann sich von professionellen Fluglehrern per Video einführen lassen. Die Videos sind recht gelungen und sollten am Anfang von Anfängern unbedingt genutzt werden. Es wird einem hier u.a schon ziemlich viel über die grundlegendsten Instrumente erzählt, bevor es dann zu den ersten richtigen Flugstunden kommt.

Hier hat der Flight Simulator 2002 einiges zu bieten: Vom kleinen Flugzeug (Flugschüler) bis zur Boing (Verkehrspilot) können virtuelle Flugstunden gebucht werden. Vom einfachen Horizontal-Flug, über die perfekten Warteschleifen bis zum letzten Prüfungsflug für die Flugberechtigung ist alles drin. Man kann also eine richtige Karriere simulieren, was natürlich sehr interessant ist und seinen Reiz hat. Während seinen Übungsflügen wird man von einem Fluglehrer (Rod Machado) instruiert, welcher bei einem Fehler einem gleich darauf hinweist. Man fühlt sich also wirklich als Schüler und wird ständig begleitet. Die Sprachausgabe ist dabei recht gut gelungen.

Der FS bietet aber ausser den Flugstunden auch sehr gut ausgewählte Flüge auf aller Welt. So kann man in Hawaii seine Runden drehen, die ägyptischen Pyramiden im Sonnenaufgang erleben, durch die hohen Schweizer Alpen und den tiefen Grand Canyon fliegen, verschiedene Städte by night bestaunen, Angler zu einem See bringen oder ein Passagierflugzeug von London nach Paris fliegen. Die Entwickler haben praktisch nichts ausgelassen, was ein Flug interessant machen kann.

Habt ihr genug von den vordefinierten Kursen und Übungen, könnt ihr auch eure eigenen Flüge zusammenstellen. Hierbei verfügt der Simulator eine Datenbank von über 22000 Flughäfen weltweit (!), 16 Flugzeuge in verschiedenen Ausführungen, unterschiedlichen Wetterlagen und individuellen Realitäts-Einstellungen. So findet sicher jeder auch seine eigene Stadt oder kann direkt vor seinem Haus landen.

Flight Simulator 2002
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Flight-Simulator-2002


Flight-Simulator-2002


Flight-Simulator-2002


Flight-Simulator-2002


Admin am 08 Mrz 2005 @ 07:08
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen