GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Football Manager 2011: Review

  Personal Computer 

Manchmal muss man sich einfach die Grundsatzfrage stellen: Feierabend-Spielerlebnis oder tiefgehende Simulation? Nicht nur bei Rennspielen, Tennis-, Golfspielen oder anderen Umsetzungen von Ballsportarten kann man sich diese Frage Jahr für Jahr am PC stellen. Für sämtliche Genres hält der Markt verschiedene Ansprüche bereit. So auch bei den Sport-Managern, wo sich der frühere Meistertrainer (im Original: Championship Manager) bereits mit dem Fussball Manager von EA Sports anlegte.

Senf zum Würstchen? Nein, Fussball bitte!

Anfänglich wurde die Serie allerdings noch belächelt und erhielt charmante Bezeichnungen wie etwa "spröde Tabellenkalkulation", "verstaubtes und trockenes Spielprinzip" bis hin zu unserem persönlichen Highlight: "Dieses Spiel ist selbst für angehende DFB-Trainer zu dröge". Das änderte sich spätestens nachdem die Serie umbenannt wurde in Football Manager. Plötzlich entdeckte so manches Magazin auch ausserhalb der Insel, wie interessant und vor allem wie exakt der Fussballsport auf dem Rasen simuliert wurde. Hier geht es seit vielen Jahren nicht darum, den besten Werbevertrag zu unterschreiben, die Preise für die Würstchenbude vorzugeben oder den Fans zum richtigen Zeitpunkt eine Weihnachtsfeier zu bescheren.

Denn auch in diesem Jahr versteht sich der FootMan als blanke Trainer-Simulation. Seit dem Jahr 2008 gibt es statt der damals als "dröge" bezeichneten Plättchengrafik auch Spielszenen in 3D zu bewundern. Und bewundern meinen wir wörtlich, denn keine (!) andere Manager-Simulation bietet derart authentischen Sport auf dem Spielfeld. Hier gibt es keinerlei langweiligen Standardszenen, die euch vorgesetzt werden, bei denen es nur noch darum geht, ob der Ball schlussendlich den Weg ins Netz findet oder nicht. Vielmehr erlebt ihr spielfreudigen und taktischen Fussball in seiner besten Form.

Das Match läuft dabei dynamisch ab, jeder der Kicker lässt seine individuellen Stärken und Schwächen im Spiel klar erkennen. Fouls, Standardsituationen, abgefälschte Schüsse und rassige Zweikämpfe im Mittelfeld. Das alles wird nicht mit einer imposanten Optik präsentiert, fesselt aber speziell Manager der alten Schule langfristig vor den Bildschirm, da die Matches oft sehr spannend und vor allem abwechslungsreich sind. Wer mag, weist jedem einzelnen Spieler klar formulierte taktische Vorgaben zu und beobachtet dessen Verhalten später dann auf dem Feld. Starkes Pressing, Kombinationsfussball mit kurzen Pässen oder lange Bälle auf die schnellen Stürmer - jede erdenkliche Fussballszene aus dem richtigen Leben findet sich im Football Manager 2011 wieder.

Die Studie eures Kaders als auch der Spieler des Gegners ist jedes Mal aufs Neue eine grosse Herausforderung. So kann ein offensiver Mittelfeldspieler mit einer guten Kopfballstärke und einer guten Passtechnik vielleicht letztlich doch keine gute Wahl sein, wenn er aufgrund der schwachen Ausdauer und unzureichender Spritzigkeit auf dem Platz dann doch nichts bewegen kann. Wer mag, kann zwar nahezu alle Bereiche den Assistenten im Spiel überlassen, aber es macht natürlich deutlich mehr Freude, sich selbst um die Spieltaktik, Aufstellung und das Training zu kümmern.

Football Manager 2011
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Football-Manager-2011


Football-Manager-2011


Football-Manager-2011


Football-Manager-2011


Markus Grunow am 27 Dez 2010 @ 14:23
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen