GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Fussball Manager 13: Review

  Personal Computer 

Lucien Favre in typischer Seitenlinienpose abgebildet auf der Verpackung. Da wird doch wohl nicht bald ein Platz in Mönchengladbach frei? Nein, dieser angebliche Cover-Fluch wurde ja auch längst widerlegt, denn der Mainzer Coach Thomas Tuchel - der letzte Frontmann auf dem Cover - ist immer noch aktiv in Mainz. Wie immer stellt man sich jedoch bei einer Serienfortsetzung die berühmte Frage: Lohnt sich die Anschaffung der aktuellen Version auch für Besitzer der Vorjahresausgabe?

Aus den Fehlern gelernt?

Die letzte Ausgabe erhielt bei uns nur 7 Punkte - damit war nach langen Jahren mal wieder ein Tiefpunkt erreicht. Hauptsächliche Kritikpunkte waren die Spielbalance, der fehlerhafte Textmodus sowie die Ergebnislogik. Der Fussball Manager 12 kam regelrecht aufgebläht daher und hatte aufgrund seines Umfangs dann auch mit entsprechend vielen Balance-Problemen zu kämpfen. Viele kleine Wünsche der Fangemeinde wurden erfüllt, aber nur halbherzig umgesetzt. Hat man aus diesem Fehler nun gelernt?

Als Manager und Trainer in Personalunion könnt ihr euch entweder um sämtliche Belange in sportlicher sowie finanzieller Hinsicht kümmern. Oder ihr überlasst einzelne Tätigkeitsbereiche wie beispielsweise die Verhandlungen mit interessierten Sponsoren euren Mitarbeitern. Ob ihr euch direkt in eine der Topligen Europas stürzt oder euch im Karrieremodus langsam mit guten Leistungen für bessere Vereine interessant macht, bleibt dabei euch selbst überlassen. Wer es richtig knüppelhart möchte, gründet seinen eigenen Verein in der Kreisliga und führt diesen allmählich in den bezahlten Fussball. Doof nur, dass ihr dies mit harter Arbeit erledigen müsst und nicht über einen Mäzen verfügen könnt. Eine optionale Hoffenheim-Karriere steht euch nicht zur Verfügung, was Freunde des Traditionsfussballs aber ohnehin verschmähen würden.

Fussball Manager 13 Bild
Wie auch in früheren Versionen, sorgt ein fettes Paket an Lizenzen dafür, dass man sich mit den Clubs rasch identifizieren kann. Vereine und Ligen werden hier mit ihren originalen Spielergesichtern und Emblemen dargeboten. Die Datenbank des Spiels ist enorm umfangreich geraten. Bei den Spielerwerten gibt es wenig Anlass zur Kritik. So hat der BVB-Spieler Marco Reus entsprechend tollere Werte in den betreffenden Unterkategorien Schusstechnik oder Dribbling vorzuweisen als beispielsweise ein eher kantiger Stürmertyp wie Sascha Mölders vom FC Augsburg. Dennoch unterscheidet sich der Fussball Manager von EA Sports gerade hier entscheidend von Sports Interactives Football Manager. Wo in letztgenanntem speziell die Einzelwerte von Bedeutung sein können und ein lauf- und dribbelschwacher Stürmer mit starken Kopfball- und Sprungwerten bei Standards brandgefährlich sein kann, kommt es beim Fussball Manager 13 letztlich dann doch wieder auf die Gesamtstärke an. Schade!

Fussball Manager 13
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow


Fussball-Manager-13


Fussball-Manager-13


Fussball-Manager-13


Fussball-Manager-13


Markus Grunow am 28 Nov 2012 @ 21:16
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen