GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

GTI Racing: Review

  Personal Computer 

VW-Fans gibt es viele hierzulande. Das beweisen nicht nur die zahlreichen Treffen der Volkswagen-Anhänger, bei denen die aufgemotzten Karren mit grösserer Leistung oder schickerem Aussehen begeistern wollen. Entwickler Techland lässt eine Legende zurück auf den Asphalt mit quietschenden Reifen. In der Preview konnte uns das Spiel bereits ganz gut gefallen. Hat die Verkaufsversion die letzten Kritikpunkte auch noch ausgemerzt?

Techland bietet euch mit der offiziellen VW-Lizenz Rennen auf europäischen Strassen mit einigen Fahrzeugmodellen des Wolfsburger Autohauses. Vom kultigen Käfer bis hin zum eher protzigen Golf GTI und einigen Bonusfahrzeugen, wie beispielsweise einem VW Bully und wenigen Autos, die nicht einmal über das Konzeptstadium herausgekommen sind, reicht die Palette der mehr als dreissig Rennschüsseln. Vermisst haben wir jedoch Klassiker wie den prolligen Corrado oder den aus den achtziger Jahren bekannten Manta-Jäger VW Scirocco.

Als klassischer Arcaderacer bietet euch das Spiel neben Einzelrennen auch noch einen Karrieremodus, der folgerichtig Mittelpunkt des Spielgeschehens ist. In normalen Rennen, Driftevents oder genreüblichen Veranstaltungen versucht ihr einen der vorderen Plätze zu belegen, um mehr Preisgelder einsacken zu können. Sechs Szenarien warten insgesamt auf eure Entdeckung. In Deutschland seid ihr auf den Strassen Bayerns unterwegs, weiterhin auch in Frankreich, in Sizilien, den schlammigen Pisten in Grossbritannien und auch im US-Bundesstaat Texas.

Zu Beginn seid ihr wieder mal mit eher gemütlichen Karren wie einem einfachen Golf eins oder einem schlichten VW Käfer unterwegs, dürft jedoch gewonnene Gelder rasch in die Motorleistung oder in ein hübscheres Aussehen per Karosserie-Tuning stecken. Gerade die leistungsfördernden Tuning-Optionen wie Turbos, Auspuffanlagen, bessere Bremsen oder frische Reifen sind aber auch bitter nötig, denn die KI ist euch am Anfang auf langen Geraden doch arg überlegen. Erst in den kurvigen Passagen holt ihr schnell wieder auf und könnt euch auch den Sieg ermöglichen.

Das Spiel kann in Sachen Tuning zwar mit Genreprimus Need for Speed bei weitem nicht mithalten, bietet aber ausreichend Potential, um kontinuierlich Änderungen an den Wagen vornehmen zu können, entsprechende Beträge auf dem virtuellen Konto vorausgesetzt. Lackierungen, Spoiler, Felgen oder Endrohre lassen sich auf der Strecke sofort wieder erkennen und sind die Mühe auf den Strecken wert. Erfreulich, dass es Techland geschafft hat, ein Schadensmodell ins Spiel zu bringen. Erstaunlich vor allem deshalb, weil viele Autohersteller es nicht gerne sehen, wenn ihre Modelle zerbröselt werden, das sichere Image muss ja schliesslich bewahrt bleiben.

GTI Racing
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

GTI-Racing


GTI-Racing


GTI-Racing


GTI-Racing


Markus Grunow am 01 Jun 2006 @ 07:58
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen