GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Game Tycoon: Review

  Personal Computer 


Wie entwickelt man eigentlich ein Computerspiel? Was muss man alles beachten um am Ende dieses Prozesses ein ansprechendes Produkt in den Händen zu halten? Enjoy Entertainment bietet PC-Spielern mit

Game Tycoon

nun die Möglichkeit, all dies selbst einmal, wenn auch nur virtuell, in die Tat umzusetzen. Anfang der 90er Jahre erschien mit Software Tycoon aus dem Hause Destrax Entertainment schon einmal ein solches Spiel. Inwiefern sich die Spieleindustrie weiterentwickelt hat oder ob bis heute Stillstand in den Spieleschmieden dieser Welt geherrscht hat, soll unsere Review ans Licht bringen!



Spielprinzip

In den 80er Jahren sollt ihr ein Entwicklungsstudio aufbauen und euch gegen zwei Konkurrenten durchzusetzen. Mit dem Erscheinen der ersten wirklichen Computerspiele steigt ihr in die Branche ein und verfolgt den Werdegang besagter Spiele bis heute. Die Entwickler dieses Titels gingen mit der Intention an diese Aufgabe heran, die Käufer von Game Tycoon so realistisch wie möglich miterleben zu lassen, wie ein Spiel von der Planung über die Entwicklung bis in den Verkauf entsteht.

Zu Beginn der Wirtschaftssimulation könnt ihr entscheiden, ob ihr eine Kampagne oder ein Endlosspiel starten wollt, euch dann eine Spielfigur aussuchen, sowie den Firmennamen, ein Logo und den Schwierigkeitsgrad festlegen. Und schon geht es los: Ihr habt die Möglichkeit, gleich die erste Mission zu starten, die sich jedoch nicht wirklich von den weiteren neun Aufgaben, die noch auf euch warten, unterscheidet, da diese immer dem gleichen Prinzip zu Grunde liegen, oder aber, und das ist es was auch ich hier empfehlen würde, ein Tutorial beginnen. Hier werden euch in einfacher Art und Weise die Grundlagen von Game Tycoon beschrieben und der komplette Ablauf einer Spieleentwicklung vor Augen geführt. Hat man das Tutorial erfolgreich absolviert, weiss man eigentlich schon fast alles über das Spiel. Langzeitmotivation? Spieltiefe? Beides Begriffe von denen die Entwickler dieses Titels anscheinend noch nie etwas gehört haben. Abgesehen davon, dass ihr für euer Spiel noch Werbung machen könnt und sich mit der Zeit das ein oder andere Detail (zum Beispiel die
Datenträger oder Werbemedien) weiterentwickelt, hat das Spiel nicht viel zu bieten.

Wie entwickelt man ein Spiel?

Zentrale Anlaufstelle für jeden Spieleentwickler ist eine Übersichtskarte, die in vier Bereiche untergliedert ist. Im Büro-Bereich der Stadt findet ihr zum einen euren Arbeitsplatz und zum anderen den eurer Entwickler. Wer jetzt denkt, dass das Entwicklerbüro nach Einstellung des entsprechenden Personals mit Leben erfüllt wird, der irrt gewaltig. Ihr habt zwar eine Übersicht, welcher Programmierer, Grafiker oder Komponist für euch arbeitet und könnt diese auch den entsprechenden Projekten zuordnen, aber von ihrer physischen Anwesenheit werdet ihr nichts merken. Neben eurem Büro gibt es noch eine Bank, bei der ihr, bis zu einem gewissen Rahmen, Kredite aufnehmen oder zurückzahlen sowie Aktien kaufen oder verkaufen könnt. Von einem wie in der Anleitung prophezeiten nie lächelnden Bankdirektor mit grimmigem Gesichtsaudruck ist hier nichts zu sehen. Jedes Mal begrüsst er euch mit einem breiten Lächeln und bewilligt euch einen Kredit. Sein Blick ändert sich auch nicht, völlig egal ob ihr euch weiter verschulden oder einen Kredit zurückbezahlen wollen.

Jetzt braucht ihr noch eine Engine. Diese könnt ihr entweder selbst erstellen und anschliessend in eurem Büro von fähigen Programmierern entwickeln lassen oder beim Lizenzmakler erwerben. Programmierer, Grafiker und Komponisten lassen sich über ein �schwarzes Brett� an der Universität einstellen. Seid ihr mit dem nötigen Personal ausgestattet, plant ihr das das eigentliche Spiel. Welches Genre soll es sein? Für welche Plattformen soll es erscheinen? Wie viele eurer Mitarbeiter werden mit der Entwicklung beauftragt und wie lange wird die Entwicklung voraussichtlich dauern? Wie hoch werden die dafür anfallenden Kosten sein? Das sind alles Dinge, die ein künftiger Spielemagnat beachten sollte. Sind die Planungen soweit abgeschlossen, macht ihr euch auf in den Medienpark.

Game Tycoon
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Game-Tycoon


Game-Tycoon


Game-Tycoon


Game-Tycoon


Admin am 08 Mrz 2005 @ 07:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen