GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Geheimakte 2 - Puritas Cordis: Review

  Personal Computer 

Wie oft haben wir die Menschheit schon vor ihrem Untergang gerettet? Zu oft, oder? Aber egal, denn auch dieses Mal gibt es da zwei, die etwas gegen die Pläne einer bösen und nach Macht strebenden Sekte haben - Nina und Max, die Adventure-Fans bereits in Geheimakte Tunguska kennen lernen durften. Wir haben den Nachfolger des 2006 erschienenen Adventure-Hits aus dem Haus Animation Arts genau unter die Lupe genommen.

Ashford, Grossbritannien - Matthew Wakefield zuckt zusammen. Auf dem Weg zur Kirche hat der Pfarrer ein unheimliches Knacken vernommen. Auf seine Frage, wer da ist, bekommt er keine Antwort. Sekunden später spürt er einen Stich im Hals. Zwei Gestalten, die sich hinter einem Grabstein versteckten, haben ihn erschossen.

Szenenwechsel. Cambrigde, Grossbritannien. Es ist spät. Dennoch arbeitet Bischof Parrey noch an der Übersetzung eines mysteriösen Pergaments aus dem 17. Jahrhundert. Matthew Wakefield hat es ihm geschickt. Plötzlich, sein Telefon klingelt. Er möchte weiterarbeiten und geht nicht ran. Der Anrufbeantworter springt an. Ein Polizeibeamter der Mordkommission spricht. Er sagt, dass Matthew Wakefield ermordet wurde. Dann ist das Telefon tot. Bischof Parrey bleibt keine Sekunde zum Nachdenken. Sein Fenster springt auf. Draussen sind zwei Gestalten, die anscheinend nur ein Ziel haben: Ihn töten. Jetzt liegt es an euch. Schafft ihr es, Bischof Parrey lebend aus dieser Situation zu bringen?

Aller Anfang ist leicht

Wo andere Computerspiele erstmal lange um den heissen Brei reden und ausführlich die Spielmechanik in einem Tutorial erklären müssen, seid ihr bei Geheimakte 2: Puritas Cordis sofort mitten im Geschehen und beginnt da, wo der Vorgänger 2006 aufgehört hat.

Neben Bischof Parrey steuert ihr die hübsche Archäologin Sam und auch die Hauptfiguren aus dem ersten Teil, Nina und Max, sind wieder mit von der Partie. Die beiden sind es auch, mit denen ihr die meiste Zeit der 10 bis 15 Spielstunden verbringt.

Das Spiel selbst führt euch mit der Mission, die Menschheit vor einer bösen Sekte zu schützen, von der Nordsee nach Frankreich und auch ein Abstecher nach Indonesien wird gemacht. Zwar ist das nicht so abwechslungsreich wie die Reise quer über die ganze Welt in Geheimakte Tunguska, trotzdem sind alle Areale schön und ansprechend in Szene gesetzt und wer sagt denn, dass ein Computerspiele-Held in Sibirien ermitteln muss, wenn es auch verlassene Metro-Stationen in Paris zu entdecken gibt.

Geheimakte 2 - Puritas Cordis
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Sebastian Hensel

Geheimakte-2---Puritas-Cordis


Geheimakte-2---Puritas-Cordis


Geheimakte-2---Puritas-Cordis


Geheimakte-2---Puritas-Cordis


Sebastian Hensel am 28 Aug 2008 @ 20:22
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen