GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Grand Theft Auto IV - Episodes from Liberty City: Review

  Personal Computer 

Rockstar Games lieferte mittlerweile die erfolgreichen Download-Episoden als alleine lauffähige Version auf einem Silberling ab. Lohnt es sich erneut, in die Grand Theft Auto-Welt abzutauchen und die Stadt mal als Motorrad-Rocker oder als Gehilfe eines berühmten Nachtklubbesitzers zu erkunden?

Ungefähr parallel zu den Geschehnissen von Niko Bellic in Liberty City ist auch die Handlung des Add-ons angesetzt. Diesmal schlüpft der Spieler in die Haut von Johnny Klebitz, der die Nummer zwei in der Hierarchie der Rockergang The Lost ist. Auf der anderen Seite steht die Gang Angels of Death, mit der Johnny im Verlauf der Story öfters aneinandergeraten wird. Wie? Ist Niko Bellic damit Geschichte und verschwindet im Nirwana? Keine Angst, falls euch Niko ans Herz gewachsen ist, könnt ihr beruhigt durchatmen. Denn ohne ihn geht's einfach nicht, der Meinung war offensichtlich auch Rockstar Games, und deshalb hat auch er ein paar Gastauftritte in dieser ersten Episode.

Das recht imposante Intro mit fetziger Rockmusik und satten Motorklängen versprüht schon vor Spielbeginn den Flair, auf den man sich in den nächsten Stunden einstellen darf. Weg mit den alkoholfreien Getränken und den umweltfreundlichen Autos, hier fliesst der Alkohol in Strömen und beginnt der Bike-Motor zu stottern, schliesslich fliesst der "Sprit" eben auch in diesen Tank.

Zu Beginn des Spiels sind die Jungs von The Lost auf dem Weg zu Billy, der Nummer eins der Rockerbande, welcher vor Kurzem eine recht heftige Entziehungskur hinter sich gebracht hat und nun wieder auf freiem Fuss ist. Schnell wird klar, dass Billy ein extrem durchgeknallter Zeitgenosse ist und Angelegenheiten lieber mit seiner abgesägten Schrotflinte als mit Worten regelt. Während der Abwesenheit von Billy hielt Johnny das Ruder in der Hand und schloss unter anderem auch einen Waffenstillstand mit der rivalisierenden Gang Angels of Death, wovon Billy aber nach seiner Rückkehr überhaupt nichts wissen will, sondern stattdessen den Krieg gegen die Angels ausruft.

Wie man es von Rockstar gewohnt ist, ist die Story hinter The Lost and Damned sehr fesselnd gestaltet und bietet neben der spannenden und unterhaltsamen Erzählweise im Rückblick auf die Story des Hauptspiels auch einige Überraschungsmomente und Aha-Effekte. Vergesst den Gedanken in naher Zukunft wieder ein Auto zu benutzen, spätestens nachdem ihr The Lost and Damned durchgespielt habt, werden euch die Bikes und Chopper magisch anziehen, zumindest in GTA IV. Und weil ein richtiger Rocker nur ungern einen Mitfahrer im Rücken hat, ist man während der Missionen nie allein unterwegs, sondern immer geschlossen in einer Biker-Formation. Sofern sich Johnny korrekt in die Formation eingliedert, zu erkennen an einem Symbol auf der Strasse, gewährt ihm dies einen kleinen Heilschub und vergrössert seine Lebensenergie.

Grand Theft Auto IV - Episodes from Liberty City
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Grand-Theft-Auto-IV---Episodes-from-Liberty-City


Grand-Theft-Auto-IV---Episodes-from-Liberty-City


Grand-Theft-Auto-IV---Episodes-from-Liberty-City


Grand-Theft-Auto-IV---Episodes-from-Liberty-City


Markus Grunow am 05 Mai 2010 @ 22:13
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen