GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Harry Potter - Der Gefangene von Askaban: Review

  Personal Computer 


Wie stellt man sich einen typischen Harry Potter-Fan vor? Stellt man diese Frage der Öffentlichkeit, bekommt man häufig Adjektive wie "sehr jung" oder "kindisch" zu hören. Ob dies auch auf mich zutrifft, weiss ich nicht genau. Trotzdem habe ich mich in das brandaktuelle Potter-Abenteuer gestürzt um euch von der Hogwarts-Front zu berichten.



Electronic Arts bleiben ihrer Linie treu. Erneut wird pünktlich zum Filmstart ein lupenreines Action-Adventure veröffentlicht, welches sich an der Handlung des Kinostreifens orientiert. Harry Potter ist mittlerweile im dritten Schuljahr an der Hogwart-Schule für Hexerei und Zauberei angelangt. Der ausgebrochene Askaban-Häftling Sirius Black ist diesmal das gemeinsame Ziel der drei Freunde Ron, Hermine und natürlich Harry selbst. Wer das Buch gelesen hat, wird sich schnell im Spiel zu Recht finden. Die Handlungsabschnitte des Spiels reihen sich jedoch willkürlich aneinander, so dass Nichtkenner des Buchs oder des Films sich fragen, in welchem Zusammenhang die Teilaufgaben jetzt stehen. Da helfen auch die gelegentlichen Zwischensequenzen nicht weiter, um mehr über die Hintergrundgeschichte zu erfahren. Das Eintauchen in die Spielwelt fällt somit Potter-Unwissenden nicht gerade leicht.

Drei Freunde halten zusammen!

Die Hogwarts Schule ist das Zentrum des Geschehens. In den grosszügig designten Arealen gibt es allerhand zu tun, sowohl in der Schule selbst, als auch in ihrer Umgebung. Neu ist, dass ihr nicht mehr nur mit Harry durch die Gemächer und Abenteuer zieht, sondern auch die Kontrolle über seine Gefolgsleute Ron Weasley und Hermine Granger übernehmt. Dies ist jedoch nicht nur eine optische Wahlmöglichkeit, um vielleicht seinen Lieblingscharakter steuern zu können. Nein, vielmehr ist es oftmals von Nöten, die grundlegenden Fertigkeiten der drei Freunde richtig zu kombinieren, um im Spielgeschehen ein Stück voranzukommen. Jeder der drei Hauptcharaktere hat seine eigenen Stärken. Während Harry an Seilen emporklettern und über Abhänge springen kann, wuselt Hermine durch kleine Löcher, um unzugängliche Räumlichkeiten von der anderen Seite zu öffnen.

Ron hingegen spürt mit Begeisterung Geheimgänge auf und durchstöbert die Schränke der Schule mit viel Neugier. Die zu lösenden Rätsel sind dabei kindgerecht einfach gehalten und für den älteren Gelegenheitszocker von eher langweiliger Natur. Kisten werden verschoben, Lichtstrahlen umgelenkt oder mit einem Spezialzauber herumhantiert, um in einen neuen Bereich zu gelangen. Doch selbst, wenn ihr in den einfach gehaltenen Rätseleinlagen einmal nicht weiterkommen solltet, haben die jeweils gerade nicht angewählten Charaktere brauchbare Tipps für euch. Frustmomente bleiben somit aus, was angesichts der Tatsache, dass sich das Spiel eher an jüngere Spieler wendet, durchaus lobenswert ist.

Harry Potter - Der Gefangene von Askaban
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Harry-Potter---Der-Gefangene-von-Askaban


Harry-Potter---Der-Gefangene-von-Askaban


Harry-Potter---Der-Gefangene-von-Askaban


Harry-Potter---Der-Gefangene-von-Askaban


Admin am 08 Mrz 2005 @ 08:19
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen