GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Heimspiel 2006 - Der Fussballmanager: Review

  Personal Computer 

Vor kurzem haben wir euch Heimspiel 2006 noch in der Vorschau näher gebracht. Mittlerweile ist die Verkaufsversion bei uns aufgetaucht und wir haben den Manager genauer unter die Lupe genommen. Obwohl dies eigentlich kaum notwendig war, denn schliesslich kennen wir das Spiel ja schon aus der Vergangenheit...

Wie bitte? Jawohl, Heimspiel 2006 ist kein neuartiger Manager, wie euch manche Journalisten glauben machen wollen. Vielmehr ist es eine leichte Weiterentwicklung des FM Pro, beziehungsweise FM Fun des Herstellers Greencode. Beide Spiele erschienen ihrerzeit unter der Flagge von JoWood, Heimspiel 2006 wird jedoch vom neuen Publisher The Games Company vertrieben. Doch muss dies ja nicht heissen, dass Heimspiel 2006 ein schlechtes Spiel ist, denn auch dem Giganten EA Sports haben wir oft vorgeworfen, viel aus Vorgängerspielen zu kopieren und es als neues Spiel zu verkaufen. Immerhin steht ja auch der für markige Worte berüchtigte Bundesligatrainer Klaus Augenthaler Pate für das Spiel. Der nimmt bekanntermassen kein Blatt vor den Mund. Nun, wir auch nicht!

Wie auch in anderen Managerspielen üblich, übernehmt ihr das Geschick eines Vereins in finanzieller und sportlicher Hinsicht. Aufgrund fehlender Lizenzen bietet euch Heimspiel 2006 keine Originaldaten, ergo müsst ihr mit verfälschten Spielernamen und einfachen Städtenamen Vorlieb nehmen. Immerhin könnt ihr dies mit dem enthaltenen Editor ändern. Bislang haben wir noch keine Daten online finden können von Fans, was auch am nicht vorhandenen offiziellen Forum liegen könnte. Doch Fanseiten wie FMGate sind bekannt dafür, solche Dateien rasch unter die Leute zu bringen, vor allem da zu vermuten ist, dass diese Originaldaten aus den Spielen, die unter JoWood herauskamen, kompatibel sein werden. Schlappe tausend Teams und zwanzigtausend Spieler sind ja auch nicht mal eben so zu editieren. Ihr entscheidet euch zu Beginn für einen Schwierigkeitsgrad, wählt einen Verein und erstellt euer Profil. Wer mag, beschäftigt sich nicht nur mit seinem gewählten Ligaverein, sondern führt auch noch eine Nationalmannschaft zu Erfolgen.

Gelungene, komfortable Handhabung!

Gut gelungen ist die Bedienung des Spiels. Alles ist sehr einfach und logisch aufgebaut und ihr findet euch auch ohne das Lesen des knapp vierzig Seiten starken Handbuchs sehr flott zurecht. Weil ihr alles mit wenigen Mausklicks erreicht, habt ihr das Spiel schon nach kurzer Zeit bestmöglichst im Griff. Der übersichtliche Manager-Bildschirm informiert euch über euren nächsten Gegner und bietet euch weitere Untermenüs. So stellt ihr Training und Taktik eurer Kicker ein und seht euch auf dem Transfermarkt nach möglichen Verstärkungen für kommende Spielzeiten um. Die aktuelle Tabelle und den Spielplan findet ihr folgerichtig im Statistikbereich. Bleibt noch die finanzielle Bereich, in welchem ihr Kredite aufnehmen und euch um die Bandenwerbung oder um den Stadionausbau kümmern könnt. Im Vergleich zu andere Managern ist der Umfang eher bescheiden, das Spiel richtet sich klar an Neulinge, welche den ersten Schritt im Manageralltag machen möchten. Auch die inoffiziellen Vorgänger zeichnete dies aus.

Heimspiel 2006 - Der Fussballmanager
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Heimspiel-2006---Der-Fussballmanager


Heimspiel-2006---Der-Fussballmanager


Heimspiel-2006---Der-Fussballmanager


Heimspiel-2006---Der-Fussballmanager


Markus Grunow am 11 Jun 2006 @ 10:46
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen