GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Juiced: Review

  Personal Computer 

Mit knapp 220 Sachen rase ich vor meinem Kontrahenten her. Jetzt noch die langgezogene Rechtskurve auf der Optimallinie durchfahren und die Wette ist gewonnen, die Corvette meines Gegner gehört künftig mir. Doch was ist das? Von hinten rammt mich einer der anderen Fahrer und mein Wagen fängt an zu schlingern. Wie ein Spielzeugauto auf einer Carrerabahn trudele ich durch die Kurve und komme nur als Vierter ins Ziel. Mein bester Wagen ist futsch, herzlichen Dank! Diese Frustmomente haben wir in unserem Test häufig erlebt. Doch genauso oft sassen wir begeistert vor dem Monitor und jubilierten über ein soeben absolviertes Rennen mit spannungsgeladenen Momenten. Juiced schafft es auf eine faszinierende Art und Weise, uns sowohl packenden Rennsport zu liefern, als auch frustrierende Momente erleben zu lassen. Dicht aneinander gedrängt überholen sich Spielspass und Ärgernis in stetigem Wechsel auf der Rennstrecke.



Das Team von Juice Games bietet uns einen Tuning-Racer an: Schon wieder? Ja, und ausnahmsweise steht das Tunen eher im Hintergrund des Geschehens, ist höchstens Beiwerk zur gesamten Rennszenerie. Das zeigt sich bereits an der Tatsache, dass der Umfang der Tuning-Teile deutlich geringer ist, als bei der Konkurrenz. Hier könnt ihr die Wagen zwar auch visuell umgestalten, doch stehen euch vergleichsweise wenige Optionen dafür zur Verfügung. Mit einem Startkapital von 30.000 Schleifen kauft ihr euch eure erste Rennschüssel. Zu Beginn rast ihr noch mit kleineren Vehikeln wie einem Peugeot 106 oder einem Fiat Punto über die Piste. Im späteren Spielverlauf könnt ihr euch dann auch die stärkeren PS-Monster leisten, wie beispielsweise eine Corvette.

Im Gegensatz zur NfS-Reihe von Electronic Arts oder Street Racing Syndicate von Namco lässt euch Juiced keine Stadt frei befahren, um die nächsten Events zu finden. Vielmehr steht euch dafür ein einfacher Kalender zur Verfügung, in dem ihr die nächsten Rennveranstaltungen einsehen könnt. Atmosphärisch ein klarer Minuspunkt im direkten Vergleich, doch Juiced zaubert einen Joker aus dem Ärmel. Über Handyanrufe nehmen andere Autogangs mit euch Kontakt auf oder ihr ruft sie selbst an, um an Challenges teilzunehmen oder einen der Fahrer zum direkten Duell um seinen Wagen aufzufordern. Ab und an ruft euch euer Autohändler des Vertrauens an, um eure Aufmerksamkeit auf frisch eingetroffene Ware zu lenken. Nach ein paar Spielstunden ist eure Adressliste im Handy schon recht lang und das Handy klingelt öfter, als euch lieb ist. Da wünscht man sich zwischendurch glatt, dass man nicht dauernd erreichbar wäre, um dem ewigen Bimmeln zu entgehen.

Juiced
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Juiced


Juiced


Juiced


Juiced


Markus Grunow am 27 Jun 2005 @ 17:20
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen