GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Knights of the Temple: Review

  Personal Computer 


Gerade habe ich einen harten Kampf gegen drei hinterhältige Schurken bewältigt, da lauern mir erneut einige Unholde hinter der nächsten Ecke auf. Bis an die Zähne mit Morgenstern und Schild bewaffnet, gerüstet in silbrig glänzende Kettenhemden, grinsen sie mich böse an. Was habe ich heute Morgen bloss falsch gemacht? Ich gerate kurzzeitig in Panik, denn meine schweren Verwundungen hätte ich kurz vorher lieber heilen sollen, als mich mehr oder weniger wagemutig gegen meine Widersacher ins Verderben zu stürzen. Das Leben als Kreuzritter hatte ich mir gemütlicher vorgestellt...



Die Starbreeze Studios veröffentlichen nach dem sehr gelungenen Abenteuer

Enclave

nun ein weiteres kampfbetontes 3D-Action-Adventure. In

Knights of the Temple

übernehmt ihr die Geschicke des jungen Tempelritters Paul, der im zwölften Jahrhundert als junger, tollkühner Frischling am liebsten gleich die ganze Welt verändern möchte. So verwundert es nicht, dass sich Paul einer grossen Aufgabe stellt: Die Rettung einer entführten, mit göttlichen Kräften versehenen Frau namens Adelle aus der Hand des bösen Lord Bischof. Mit Hilfe der Kräfte von Adelle will Bischof das Tor zu Hölle öffnen, um so die Welt zu unterjochen. Da fackelt Paul nicht lange und beginnt einen aufregenden Kreuzzug gegen das Böse.

Ob die Geschichte euch jetzt packt oder nicht, ist eigentlich Nebensache. Schliesslich kommt ein gutes Hack & Slay auch ohne eine tiefgründige Handlung aus. Wer bereits in

Enclave

auf Monsterjagd ging, ahnt bereits, was auf ihn zukommt. Mit zahlreichen Waffen des Mittelalters, wie Schwert, Axt, Morgenstern oder einer schlichten Keule, begegnet ihr euren Widersachern mit hieb- und stichfesten Argumenten. Unliebsame Gegner erledigt ihr auch aus sicherer Entfernung mit Pfeil und Bogen. Als Kreuzritter habt ihr zudem noch die Möglichkeit, euch mit einem von vier magischen Gebeten - wie beispielsweise einem verheerenden Blitzgewitter - zu erwehren.

Blutig und finster war das Mittelalter!

Für das Auge wird so einiges geboten. Die verschiedenen Areale wurden stimmig umgesetzt, vom unheimlichen Kloster, bis hin zu den Tiefen der Hölle sehen die Schauplätze allesamt gut aus und lassen die Liebe zum Detail keineswegs vermissen. Fackeln geben die Schatten der Kämpfenden an den Wänden wieder und lassen das Gefecht kinoreif und dramatisch erscheinen.

Knights of the Temple
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Knights-of-the-Temple


Knights-of-the-Temple


Knights-of-the-Temple


Knights-of-the-Temple


Admin am 08 Mrz 2005 @ 09:34
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen