GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Le Tour de France 2011 - Der Radsport Manager 2011: Review

  Personal Computer 

Die Tour de France ist bereits zu Ende, die Sieger gekürt, die Trikotfarben vergeben, da trudelt noch ein letzter Test über die Ziellinie für die PC- und Xbox 360-Ausgabe des Spiels zur Tour. Hat da etwa ein Redakteur vergessen, sich zu dopen, und istvor dem Bildschirm eingeschlafen? Oder hat ihn der Titel so begeistert, dass er gar nicht mehr aufhören wollte mit dem Spielen?

Xbox 360-Version als Einschlafhilfe

Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen, denn während die Xbox 360-Version des Spiels unseren Tester tatsächlich vor dem TV einnicken liess, hat ihn die PC-Ausgabe wesentlich länger beschäftigt, als er es vorher geahnt hätte. Legen wir zunächst den Fokus auf die Konsolenversion, bei der wir uns die Xbox 360-Ausgabe eingehend angesehen haben. Hier übernehmt ihr die Kontrolle über einen einzelnen Fahrer, mit dem ihr die 21 Etappen der diesjährigen Rundfahrt absolvieren könnt.

Ähnlich wie in einem der frühen Biathlon- oder Langlaufspiele des Wintersports, gebt ihr dann in diesem nennen wir ihn mal strategischen Action-Radsporttitel lediglich an, wie viel Einsatz euer Fahrer in die Pedale geben soll. So forciert ihr dann mal das Tempo, ruht euch im Hauptfeld hinter anderen Fahrern im Windschatten aus oder unternehmt einen Ausreissversuch und powert euch schön aus, um beispielsweise eine Sprintwertung für euch zu entscheiden. Ihr fahrt jedoch nicht die kompletten Strecken ab, was angesichts der extrem langen Strecken auch hanebüchen wäre, sondern bekommt die Kontrolle über den Fahrer in regelmässigen Abständen bei vier Teilabschnitten - selbstredend fällt die Zieleinfahrt auch darunter. Die Koordination eurer Teamgefährten ist zwar möglich, taktische Feinheiten sind aber kaum vonnöten. Meistens reicht es aus, um Unterstützung der Kameraden zu bitten, um für den finalen Zielsprint Kraftreserven halten zu können.

Trotz halbwegs akzeptabler Optik kommt jedoch keine Freude auf, denn selbst die drei bis vier fahrbaren Abschnitte beschäftigen euch gerne mal eine halbe bis dreiviertel Stunde. Und glaubt uns, es ist langweilig, sich im Hauptfeld mitziehen zu lassen. Als wir den Titel am Abend spielten, sind unserem Tester tatsächlich zwischendurch die Augen zugefallen, weil es für ihn eine Zeit lang gar nichts zu tun gab. Die öde Fahrt durch französische Felder über immer gleiche Strassen hatte ihn einnicken lassen. Wären die Rennen der Tour tatsächlich so öde, gäbe es wohl erheblich mehr Stürze bei den Abfahrten, als es sie dieses Jahr ohnehin schon gab. Auffällig: Nicht alle Rennteams sind mit von der Partie, hier fehlen ein paar namhafte Teams und Fahrer.

Le Tour de France 2011 - Der Radsport Manager 2011
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Le-Tour-de-France-2011---Der-Radsport-Manager-2011


Le-Tour-de-France-2011---Der-Radsport-Manager-2011


Le-Tour-de-France-2011---Der-Radsport-Manager-2011


Le-Tour-de-France-2011---Der-Radsport-Manager-2011


Markus Grunow am 10 Aug 2011 @ 19:12
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen