GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Lock On - Modern Air Combat: Review

  Personal Computer 


Flugsimulations-Fanatiker dürften dieses Jahr einige schlaflose Nächte gehabt haben, denn Lock On: Modern Air Combat, welches von Eagle Dynamics entwickelt wurde, verbreitet schon seit einiger Zeit Spannung im weltweiten Datennetz. Eine Demo ist bereits erschienen und diese hat eindrücklich gezeigt, dass hier ein Top-Titel im Anflug ist. Nach etlichen Flugstunden mit der Vollversion ist klar: Lock On setzt die Messlatte in vielen Bereichen sehr hoch, und das ist angesichts der anhaltenden Knappheit an guten Flugsimulationen in den letzten Jahren eine gute Sache.



Story

Ich mag mich an keine Flugsimulation erinnern, welche mich wegen der Story besonders gefesselt hätte und Lock On ist keine Ausnahme. Der stattfindende Konflikt ist rein fiktiv, wenn auch denkbar, und versetzt den Spieler in den Schwarzmeerraum, wo sich mehrere Nationen in die Haare geraten sind. Hier könnt ihr frei eine Partei ergreifen und in mehreren Missionen den Ausgang der Kampfhandlungen mitbestimmen. Ein Plot ist nicht wirklich auszumachen und so scheint der Konflikt eher ein Vorwand zu sein, um euch sowohl offensive als auch defensive Einsätze unterzujubeln. Ihr werdet feindliche Jäger und Bomber abfangen oder verbündete Flugzeuge eskortieren und verschiedenste Bodenziele angreifen. Das Resultat eines jeden Einsatzes beeinflusst den Ausgang der Kampagne, doch davon merkt man eigentlich wenig, da unerwartete Wendungen ausbleiben.

Wer mit der Storyline der Kampagne nicht zufrieden ist, hat glücklicherweise genügend weitere Möglichkeiten, um sich mit Lock On zu vergnügen. Neben etlichen Einzelmissionen für jeden Flugzeugtyp, ist auch ein extrem raffinierter Missionseditor im Paket enthalten. Damit kann man Einsätze planen, welche denen im Spiel in nichts nachstehen. Neben den eigentlichen Missionszielen kann man auch Wegpunkte setzen, die Wetterbedingungen nach belieben variieren, die Tageszeit angeben, Stärke und Aufkommen gegnerischer Maschinen festlegen und einiges mehr. Man kann sogar mehrere Missionen zu einer Kampagne zusammenfügen. Somit ist der Editor nicht bloss eine Zugabe sondern ein sehr wichtiges Tool, das als Multiplikator für den Spielspass dient.

Bei der Auswahl an verfügbaren Fluggeräten setzt Lock On klar auf Klasse statt Masse. Nur gerade acht Kampfjets stehen zur Verfügung, wovon drei Varianten der russischen MiG-29 Fulcrum. Dazu gesellen sich drei Maschinen aus dem Hause Sukhoi, nämlich die Su-25 Frogfoot, die Su-27 Flanker B und die Su-33 Flanker D. Für einmal spielen amerikanische Produkte eine Nebenrolle und sind lediglich durch die F15C Eagle und die A-10A Thunderbolt II vertreten. Das sind allesamt Maschinen, welche in den meisten Simulationen dieser Art immer wieder portraitiert werden und es wäre wirklich schön, auch mal mit exotischeren Modellen wie zum Beispiel einer Mirage oder ähnliches fliegen zu dürfen. Auf der anderen Seite wurden die Maschinen in Lock On dermassen genau den Originalen nach empfunden, dass man reichlich für dieses Manko entschädigt wird.

Lock On - Modern Air Combat
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Lock-On---Modern-Air-Combat


Lock-On---Modern-Air-Combat


Lock-On---Modern-Air-Combat


Lock-On---Modern-Air-Combat


Admin am 08 Mrz 2005 @ 10:00
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen