GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Love Chess: Review

  Personal Computer 


Schon oft haben wir Spiele für Erwachsene gefordert, die auch mal unsere erotischen Bedürfnisse ansprechen. Nun ist es soweit, Beat Games bringen mit dem Spiel Love Chess frischen Wind in die sonst so staubtrockenen Schachsimulationen. Oder um es mit den alten MAD-Worten zu sagen: "Sabber, Hechel, Keuch, Ächz und Stöhn!"



Grundsätzlich haben wir es mit einem ganz normalen Schachspiel zu tun. 64 Felder sind vorhanden, eine schwarze und eine weisse Armee stehen sich gegenüber und auch die Anzahl und Platzierungen der Figuren stimmen. In Sachen Bewegungsfreiheit wurde sauber auf die Korrektheit der Züge geachtet, nicht zugängliche Felder bleiben der jeweiligen Figur versperrt. Die Figuren sehen von weitem sehr ansehnlich aus, modelliert aus feinstem Marmor und versehen mit liebevollen Details wie Schwertern, Schilden oder Helmen sorgen sie im ersten Augenblick für einen angenehmen Anblick. Doch etwas ist anders als sonst. Seit wann hat denn die Läuferin derart grosse Brüste? Und warum hängen bei den Bauern die Genitalien herunter? Und überhaupt: Alle sind ja splitternackt! Doch das muss auch so sein, denn Love Chess ist wahrlich kein normales Schachspiel.

Love Chess
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Love-Chess


Love-Chess


Love-Chess


Admin am 08 Mrz 2005 @ 10:04
oczko1 Kommentar verfassen