GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

MUD - FIM Motocross World Championship: Review

  Personal Computer 

Eine Motocross-Simulation von Milestone? Das klingt auf jeden Fall mal interessant, denn mit dem Rennspiel Superbike World Championship SBK X haben die Italiener bereits unter Beweis gestellt, dass sie auch auf zwei Rädern für gute Unterhaltung sorgen können. Nun also geht es auf die matschigen und staubigen Strecken der MX1- und MX2-Meisterschaften. Zu unserer Überraschung entpuppte sich MUD jedoch nicht als Simulation, sondern als Action-Rennspiel mit aus anderen Milestone-Spielen bekannten Elementen.

Cool ins Ziel?

Ihr schlüpft in die Lederklamotten eines aufstrebenden Rennprofis, der sein Glück in der FIM Motocross Championship versucht, um in den Rundkursen allmählich zum besten Crack der Szene zu werden. Hierbei zählen neben den Platzierungen auch die stilistisch coolen Bewegungen bei den hohen Luftsprüngen. Mit den offiziellen Lizenzen ausgestattet, schöpft das Spiel bei Marken und Motorrädern aus dem Vollen. Schade nur, dass sich die verschiedenen Marken auf den Strecken allesamt gleich anfühlen, einen fahrerischen Unterschied konnten wir nicht ausmachen. Wenigstens stehen vier verschiedene Klassen zur Auswahl, die sich hauptsächlich in der erreichbaren Geschwindigkeit unterscheiden.

Schnell stellt man fest, dass der Titel nicht als Simulation bezeichnet werden sollte. Es ist beispielsweise nicht notwendig, sein Gewicht vor Sprüngen oder in Kurven zu verlagern, stattdessen brettert ihr zumeist mit Vollgas über die Kuppen und könnt sogar in der Luft noch euer Bike steuern. Das fühlt sich nicht nur unrealistisch an, es sieht auch entsprechend aus - spätestens dann, wenn ihr doch mal mit zu viel Geschwindigkeit zu weit von der Strecke abkommt und ihr automatisch wie von Geisterhand wieder auf die Strecke gesetzt werdet. Das kann mitunter sehr unpraktisch sein, wenn ihr in Führung wart und die nun hinter euch auftauchenden Motorräder in euch hineinrasen.

Auch bei den Sprungeinlagen gibt es nur wenig Abwechslung zu vermelden. Nur zwei Trickvarianten, deren erfolgreicher Einsatz euch sogar einen kleinen Schub bei der Landung einbringt, könnt ihr auf Knopfdruck aktivieren. Spätestens jetzt ist die Bezeichnung Arkade angebracht. Dabei könnt ihr in einem separaten Spielmodus deutlich mehr Tricks auslösen und dabei dann auch noch an abstrusen Örtlichkeiten euer Können unter Beweis stellen. Schade daher, dass man die Tricks in den eigentlichen Rennen so stark beschnitten hat.



Dennoch: Ähnlich wie auch in anderen Titeln aus dem Hause Milestone, beinhaltet das Rennspiel einen kleinen Rollenspielpart. Entscheidet ihr euch für den World-Tour-Modus, bringen euch gewonnene Rennen Beträge ein, durch deren Einsatz ihr unterschiedliche Fähigkeiten der vier angebotenen Fahrer verbessern könnt. So optimiert ihr bei den Motocross-Cracks deren Werte bei Eigenschaften wie Wendigkeit, Kraft oder Ausdauer. Ausrüstungsgegenstände verleihen euch jedoch keine Vorteile. Allerdings geben Energie-Drinks zusätzlichen Boost beim Einsatz. Klar, so ein Motocross-Fahrer wird ja auch immens schnell, wenn er mitten in der Luft so ein Getränk zu sich nimmt - nun ja. Wenigstens verfügt jeder der Fahrer über ein besonderes Talent, welches bei speziellen Events von Vorteil ist.

MUD - FIM Motocross World Championship
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

MUD---FIM-Motocross-World-Championship


MUD---FIM-Motocross-World-Championship


MUD---FIM-Motocross-World-Championship


MUD---FIM-Motocross-World-Championship


Markus Grunow am 12 Jul 2012 @ 16:36
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen