GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Major League Baseball 2K11: Review

  Personal Computer 

Mit dem Baseballsport haben wohl die Wenigsten von uns Berührungspunkte in ihrem Sportlerleben gehabt. Aber gut, nur eine geringe Anzahl von uns stand auch schon einmal in voller Eishockeymontur auf den Kufen, hat sich im Eiskanal auf einen Skeletonschlitten geworfen oder sich als Trainer in der Handballkreisliga versucht. Gespielt werden solche Sporttitel trotzdem mit Begeisterung. Also warum nicht mal einen Blick auf die neueste Version der Major League Baseball-Reihe von 2K Sports werfen?

Zittriger Daumen an der Platte

Solltet ihr euch mit dem Baseballsport nicht gut auskennen, werdet ihr wohl Probleme haben, euch im Spiel rasch zurechtzufinden. Grossartige Erklärungen der Regelfragen werden nicht angeboten, und auch das dünne Handbuch erläutert nur die grundlegende Steuerung anhand eines Xbox 360-Controllers. Keine Chance also für interessierte Neulinge? Doch, schon, aber eine Menge Einarbeitungszeit ist dann notwendig, bevor man sich auf dem Spielfeld oder in der Liga wie ein echter Baseballfan auskennt.

Ein Gamepad mit zwei Analogsticks ist zwingend erforderlich, zu kompliziert und ungenau ist die Steuerung via Tastatur - und sie verursacht auch rasch Fingerkrämpfe. Wer jedoch über ein entsprechendes Pad verfügt, kann die volle Steuerungsmechanik nutzen, denn sowohl beim Pitchen als auch beim Schlagen des Balls ist der Einsatz beider Sticks möglich beziehungsweise sogar gefordert. Im Vergleich zu früheren Versionen ist das Pitchen allerdings schwerer geraten, da die Stick-Bewegungsabfrage für die verschiedenen Wurfarten extrem genau ist. Zeichnet ihr die Vorgabe mit dem Stick nicht penibel genau nach, wird aus eurem gut gemeintem Slider ein staubfressendes Kügelchen, oder euer Fastball verkümmert zum Sinker.

So wird dann ein zittriger Daumen am Gamepad schnell mal zur Werferschwäche, allerdings ungewollt. Anfänglich haben wir das noch verflucht, doch mit zunehmender Spielzeit gefiel uns die benötige Präzision bei der Wurfvorgabe immer besser, auch wenn immer wieder mal ein Katastrophenwurf dabei war. Aufgrund der Wurfanalyse konnten wir allerdings zu jedem Zeitpunkt genau beurteilen, warum der von uns ausgewählte Wurf in die Hose gegangen ist. Überspielt ihr euren Pitcher oder wird er aufgrund des Spielstandes oder Gegners nervös, kommt dann auch noch eine zittrige Anzeige mit ins Spiel. Spätestens jetzt wird es spannender, kommt ein Schuss Dramatik ins Geschehen, wenn der drohende Homerun bei voll geladenen Bases unter allen Umständen verhindert werden muss, weil sonst das Match verloren ist.

Im sehr umfangreichen Franchisemodus seid ihr eine halbe Ewigkeit beschäftigt, bis ihr eine volle Saison samt Play-offs absolviert habt. Da kommt man schon mal in die Versuchung, ein Spiel zu simulieren. Vor allem, wenn man drei Mal hintereinander auf das gleiche Team trifft, was keine Seltenheit im amerikanischen Profisport ist. Immerhin: Ihr könnt in den Optionen einiges hinsichtlich der KI einstellen, um das Gameplay so zu gestalten, dass es euren Ansprüchen genügt. Etwas merkwürdig: Online lässt sich die PC-Version nicht spielen. 2K Games hat vergessen, den entsprechenden Code aufs Handbuch zu drucken. Wer also online spielen will, sollte die Finger von dieser Version lassen. Wir bestrafen diese Schusseligkeit mit einem Wertungsabzug.

Major League Baseball 2K11
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Markus Grunow

Major-League-Baseball-2K11


Major-League-Baseball-2K11


Major-League-Baseball-2K11


Major-League-Baseball-2K11


Markus Grunow am 02 Aug 2011 @ 21:59
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen