GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Megaman X8: Review

  Personal Computer 

Wenn Konsolen-Ureinwohner auch das achtfache Bestehen noch überdauern, könnte bereits von Kultfiguren die Rede sein. Erst hat's die PS2 erwischt, und nun startet auch auf dem PC Megaman noch einmal richtig durch - in alle Dimensionen.

Bis in die Unendlichkeit und noch viel weiter: Capcoms Megaman ist nicht totzukriegen. Der quirlige Comicheld hat mal wieder einen Killjob. Gemeinsam mit seinen halbmechanischen Freunden (Axl und Zero) geht's unzähligen Widersachern entgegen, zumeist den Maverick-Droiden. Die planen irgendwelche üblen Sachen mit dem Planeten und seinen Bewohnern. Und obwohl einige Comic-Filmsequenzen Appetit auf mehr Handlung machen sollten, tun sie das kaum. Denn Megaman-Stories sind zumeist genauso flach wie ein altmodisches 2D-Game. Nur was für Fans also. Aber auch die dürften über die magere Komprimierungsqualität der Filmschnippsel und des erschreckend unausbalancierten Tons nicht sehr erfreut sein. Egal, auf ins Spiel.

Aus der Konserve

Komisch, dass die Konvertierung der vorhandenen PS2-Daten aus dem Dezember letzten Jahres bis heute andauerte. Dabei sollte die Umwandlung eines Spiels von einer Plattform zur anderen gar nicht so extrem schwierig sein. Vorausgesetzt, der Hersteller plant keine speziellen Neuerungen, die ein Spiel besser werden lassen. Im Fall von Megaman X8 war die Konvertierung sogar schädlich. Als klassischer Seitwärtsscroller, der 2D- und 3D-Elemente kombiniert, sind alle Megaman-Spiele natürlich für den Einsatz auf der Konsole prädestiniert. Keine nervigen Tastaturbefehle, keine Padkalibrierungen - einfach das Spiel laden und los geht's. Zumindest am TV-Gerät. Die Bedienung der PC-Version garantiert jedoch echten Frust. Schon die Standardbelegung der Tastatur ist zum Haare rausreissen. Da wird kurzerhand die Sprungtaste unterhalb der Taste für Angriffe angelegt, während etliche andere Befehle ebenso schwer erreichbar sind. Sicher, die Kommandos fürs Schiessen, Rennen, Sprinten, Springen, Waffe aufladen, den Heldentausch und so weiter, lassen sich so gut wie gar nicht sinnvoll allein auf einer Tastatur vereinen. Das ist einfach zu viel für eine gezielte Fingerkoordination. Zwar könnt ihr im Einstellungsmenü einen Grossteil der Tasten neu belegen, einige sind allerdings von den individuellen Einstellungen ausgeschlossen. Wie etwa die Leertaste oder die Pfeiltasten. Völlig daneben gegriffen: Schliesst ihr ein Gamepad an, könnt ihr die Tasten des Pads selbstverständlich ebenso frei belegen. Die Tastaturfunktion wird dann aber komplett deaktiviert. Hat euer Pad also nur sechs programmierbare Tasten, müsst ihr auf einige Spielkommandos verzichten. Befehle, die für ein Weiterkommen im Spiel aber unbedingt wichtig sind. Die Anleitung macht uns jedenfalls nicht schlauer darüber, wie dieses Problem in den Griff zu bekommen ist. Ärgerlich.

Okay, dann mal Zähne zusammenbeissen und rein in die Action. In regelmässigen Abständen funkt euch ein weiblicher Navigator dazwischen, der euch Tipps zur Bewältigung der Spielumgebung gibt. Drei Navigatoren sind im Spielmenü vor einer jeden Runde auszuwählen, jeder kann andere Fähigkeiten und Kenntnisse über die Mission vorweisen. Wichtiger aber ist die Wahl eurer Spielfiguren, die ihr auf Tastendruck abwechselnd steuert. Für alle in der Reihenfolge wählbaren Spielstufen haben die Kampffähigkeiten von Megaman (X), Axl und Zero unterschiedliche Auswirkungen auf die Spielweise. X beispielsweise kann - geschickter Umgang mit Pad oder Tastatur vorausgesetzt - an Wände springen, dort langsam hinabrutschen und zeitgleich mit seiner Kanone um sich schiessen. Axl hält nach einem Sprung ein Jetpack länger in der Luft als die anderen Spielfiguren. Ideal, um mal grössere Schluchten zu überwinden. Zero hat von all dem null Ahnung und setzt voll und ganz auf seine Fähigkeiten im Schwertkampf. Jeder der drei Helden findet im Spiel eine entsprechende Verwendung. Ein wenig Taktik setzt das Spiel also voraus.

Megaman X8
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Thomas Richter

Megaman-X8


Megaman-X8


Megaman-X8


Megaman-X8


Thomas Richter am 16 Okt 2005 @ 20:53
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen