GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Moorhuhn Wanted: Review

  Personal Computer 


Ihr könnt nicht genug haben von Moorhuhn? Seid ihr auf der Suche nach neuem Futter für eure virtuelle Knarre? Dann lest weiter, denn wir stellen euch das neueste Spiel aus der Moorhuhn-Reihe vor, welche übrigens schon seit dem Jahre 1998 besteht. Wir verraten euch, ob es sich lohnt, die Jagd nach den Hühnern erneut aufzunehmen.



Altbekanntes Spielprinzip

Bevor wir das Gameplay ansprechen, möchten wir euch noch über den Umfang des Spieles informieren. Neben der Vollversion Moorhuhn Wanted gibt es noch vier weitere Games, die sich jedoch als XS-Versionen, also als Demos erweisen. Daher sind nur wenige Levels in diesen Demos spielbar. Solche XS-Versionen könnt ihr übrigens auch im Internet umsonst downloaden. Nun aber zum Hauptspiel: Moorhuhn Wanted. Das Hauptszenario ist die Wüste des Wilden Westens. Das Spielprinzip ist so einfach wie spassig: Das Ziel ist es, so viele Moorhühner zu Boden zu holen wie nur möglich. Für jedes abgeschossene Federvieh gibt es eine bestimmte Anzahl an Punkten, welche durch die Entfernung des Moorhuhns bestimmt wird. Doch Achtung! Nicht alle Moorhühner wurden für ihren virtuellen Tod ins Spiel gebracht. Einige sollte man besser unversehrt lassen, wenn man will keine Minuspunkte kassieren möchte. Auch abgeschossene Kleintiere können euer Punktekonto ganz schön schmälern. Darüber hinaus können euch die Moorhühner auch mit Blei attackieren. Denn einige Gegner haben einen Revolver und zielen rigoros auf euch, wenn ihr sie nicht daran hindert. Werdet ihr dreimal getroffen, ist das Spiel vorbei. Einen neuen Level schaltet ihr frei, indem ihr eine bestimmte Punktzahl erreicht. Dies erweist sich als gar nicht so einfach, wie manch ein Hardcorezocker denken mag. Ihr müsst schon eingespielt sein und die kleinen Kniffe des Levels kennen, um euren Weg durch die Wüste zu ebnen. Habt ihr dann einen Level zu Ende gespielt, könnt ihr euch, falls ihr genug Punkte ergattert habt, in die Highscore-Liste eintragen. Ein nettes Feature: Eure Punktzahl könnt ihr auch ins Internet stellen. Dazu braucht ihr aber einen Account.

Grafik

Grafisch sollte man am besten gar nichts von Moorhuhn Wanted erwarten. Dann freut man sich vielleicht über die kleinen Details wie die Einschusslöcher auf eurer Mattscheibe, die euch die Gegner verpasst haben, oder die Animationen der kleinen Tierchen, wenn ihr denn auf sie schiesst. Doch insgesamt ist und bleibt die Grafik nun mal die einer Freeware. Zudem fällt auf, dass man die Auflösung nicht selbst bestimmen kann, was eigentlich für ein Spiel wie Moorhuhn Anno 2004 Pflicht wäre.

Moorhuhn Wanted
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Moorhuhn-Wanted


Moorhuhn-Wanted


Moorhuhn-Wanted


Moorhuhn-Wanted


Admin am 08 Mrz 2005 @ 10:36
oczko1 Kommentar verfassen