GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

MotoGP: Review

  Personal Computer 


Die Motorrad-Grand Prix Meisterschaft steht immer etwas im Schatten der Formel-1, obwohl es deutlich mehr Spannung in den Rennen gibt. THQ verfügte über die offizielle Lizenz der GP1-Serie und versuchte einen Spagat zwischen realistischer Simulation und Arcade zu realisieren.



Simulations-RPG?

Die Lizenz zur Simulation liess den Entwicklern ziemlich freie Hand. Anstatt dass der Spieler aus den Fahrern der GP1-Serie einen auswählen muss, kann er einen eigenen selbst zusammenstellen und kann Erfahrungspunkte verteilen, so wie in einem Rollenspiel. Man wählt die Maschine, die Farbenzusammenstellung, die Nummer, die Lederkluft und den Team-Namen. Noch ist die Maschine aber nicht sehr konkurrenzfähig, um im Modus Profi gewinnen zu können. Man kann gewonnene Erfahrungspunkte, durch eine gute Platzierung oder durch gelungene Trainings-Aufgaben, auf die Werte Kurvenlage, Bremsen, Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung individuell verteilen. Total kann man 30 Punkte auf jeden Wert verteilen.

Fahr-Modis

Moto GP lässt einem viele Fahrmöglichkeiten zur Auswahl. Am interessantesten ist sicher die Meisterschaft der Saison 2001 zu gewinnen. Jeder Grand Prix beinhaltet eine Trainings- und eine Qualifikations-Session sowie natürlich das Rennen selbst, welches min. 5 Runden betragen muss. Hier hat der Simulations-Fan wohl die grösste Freude daran. Leider hat man keine Gelegenheit seine Maschine zu tunen, eine Garage findet man vergebens. Die gewonnenen Punkte werden gemäss den richtigen Werten der GP1-Serie vergeben. Bevor man zum Champion wird, muss man zuerst die Saison als Anfänger durchfahren, sonst hat man keine Chance, weil die Werte des Motorrads nicht konkurrenzfähig sind.

In den Trainingsaufgaben ist es das Ziel nicht nur die eigenen Fähigkeiten mit einem 180 PS starken Motorrad zu beherrschen, sondern man kann alle seine Werte verbessern. Es gibt total 20 Aufgaben, sprich 5 pro Wert, jede mit zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden (Silber und Gold). Der Grad Silber bringt einen Erfahrungspunkt, der Grad Gold deren zwei. D.h. je mehr Aufgaben man im Grad Gold erfolgreich löst, desto mehr Werte hat man in den Rennen. Die Aufgaben müssen immer in einem bestimmten Zeitrahmen bestanden werden, z.B Hindernissen ausweichen, einen Wheelie ausführen, oder in einem Rennen min. den 5 Platz erreichen.

MotoGP
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

MotoGP


MotoGP


MotoGP


MotoGP


Admin am 08 Mrz 2005 @ 10:40
oczko1 Kommentar verfassen