GBase - the gamer's base

Header08
oczko1

Myst IV - Revelation: Review

  Personal Computer 


Die Myst-Spielreihe ist schon so eine Sache für sich: Von Alt und Jung gleichermassen gerne gespielt, erfreuen sich die Puzzle-Adventures nach wie vor grosser Beliebtheit. Jetzt gibt es den Vorreiter der Render-Adventures in einem vierten Teil - schöner und rätselhafter als jemals zuvor!



Myst-Spiele sind nicht jedermanns Sache. Einsteiger sind zwar wegen der relativ einfach gehaltenen Bedienung des Spiels schnell dabei, verlieren aber dann angesichts der wirklich knackigen Puzzles regelrecht den Verstand und letzten Endes die Geduld. Wer sich aber länger auf ein Spiel der Reihe einlässt, die Story, zu der es auch Bücher gibt, intensiv verfolgt, erlebt einen wunderbaren Ausflug durch fremdartige Welten. Dann wird schnell klar, wovon ein jeder Myst-Titel eigentlich lebt: Von der interessanten Geschichte, der realistischen Grafik und den Puzzles, die immer wieder eine echte Herausforderung darstellen. Ganz clevere Spieler knacken selbst die härtesten Rätsel relativ fix, sind aber auch mit dem neuesten Teil, Myst IV: Revelation knapp einen Spieltag beschäftigt, um ihn durchzuspielen. Rund zwei Drittel dieser Zeit werdet ihr mindestens damit beschäftigt sein, den neuen grafischen Vorsprung zu geniessen. Wetten?

Schöner Ärger

Wer die Geschichte vom Myst verstehen will, muss eine Menge Fantasie mit einbringen. Eine fremde Zivilisation namens D´ni macht sich magische Bücher zunutze, um über diese als Verlinkung zwischen den Welten hin- und herspringen zu können. Dabei geht es dieses Mal konkret um Atrus, den Weltenbauer und seine fremdartigen Geräte, und seine Familie, in der nicht wirklich alles glatt läuft. Genauer gesagt ist das Familienglück zerrissen. Zwei Söhne Atrus´, Sirrus und Achenar, haben ihre D´ni-Kräfte missbraucht und leben isoliert auf zwei separierten Inseln. Die beiden haben ihrem Vater wohl zu viel Kummer bereitet. Ihr macht euch jetzt auf, die Gefangenen aufzuspüren, ihre Beweggründe zu verstehen und eventuell am Ende des Spiels für heiteres Familienglück zu sorgen. Dann könnte ja wieder alles beim Alten sein.

Beim Alten ist Myst IV auch weitestgehend geblieben. Zumindest was die Spielweise angeht. Ihr bewegt euch über wunderschöne Landschaften, von Szene zu Szene wandelnd, und könnt euch an jedem erreichten Punkt frei drehen und den Ausblick geniessen. Die Bewegung von einem Ort zum anderen kommt meistens ohne Animation aus - der Schauplatz wird also umgeblendet. Nur selten zeigen euch vorgerenderte Filmchen, wie ihr euch durch die Welt schlagt. Das klingt öde und altmodisch, ist es aber nicht. Ganz im Gegenteil: Die Grafik ist zum Teil so detailliert, realistisch und gestochen scharf, kombiniert mit dem frei schwenkbaren Blickwinkel in alle Richtungen, dass kaum jemand etwas in ihr vermissen sollte. Angereichert durch zahlreiche kleine und grössere Animationen, die in die Hintergründe integriert worden sind, kommt eine faszinierende Atmosphäre zustande, wie sie in der Form auch nur von einem Myst zu erreichen ist. Merkwürdige Kreaturen flattern durch die Luft und laufen vor euren Füssen durchs Bild, Bäume und Büsche rascheln vom Wind bewegt in einer Mischung aus 2- und 3-D-Grafik und hin und wieder holen euch perfekt animierte menschliche Schauspieler zurück auf den Boden der Tatsachen. Wenn ihr es denn wollt. Wer´s mag, kann sich auch ganz der skurrilen Darbietung hingeben, vollständig in diese fremdartige Welt eintauchen und ein spannendes Abenteuer meistern. In keinem Abenteuerspiel dieser Machart haben wir eine solch schöne Grafik zu sehen bekommen. Es stimmt einfach (fast) alles. Besonderes Augenmerk verdient der spielerische Effekt mit der Bildschärfe. Fahrt ihr den Mauszeiger über einen Bildbereich, wird genau dieser fokussiert und etwas schärfer als der Rest dargestellt. So werden Unterschiede in der Distanz vom Objekt zum Spieler umso realistischer und eindrucksvoller auf den Schirm gebracht.

Myst IV - Revelation
Game-Facts

Game-Abo
 Was ist das?


Admin

Myst-IV---Revelation


Myst-IV---Revelation


Myst-IV---Revelation


Myst-IV---Revelation


Admin am 08 Mrz 2005 @ 10:49
Kaufen
oczko1 Kommentar verfassen